Weshalb Snowkiten der nächste Trendsport ist - ichreise

Das Skifahren mit Schirm wird in den Alpen immer beliebter.

Eine große Portion Mut ist schon notwendig, wenn man sich im Snowkiten versuchen will. Denn dabei genießt man das Gefühl, wie ein Vogel durch die Luft schweben zu können. Man steht auf Skiern oder einem Snowboard und lässt sich von einem großen Lenkdrachen – dem Kite – ziehen. Der Rekord liegt bei mehr als 111 km/h, die beim Snowkiting schon erreicht wurden. Für Hobbysportler wird das schwierig, doch alleine das Gefühl ist unbeschreiblich.

 

Angebote für Anfänger

 

Positiv: Es gibt in den Alpen immer mehr maßgeschneiderte Angebote für all jene, denen das Anstellen beim Lift zu langweilig ist und die lieber selbst über verschneiten Wiesen flitzen möchtne. So bietet etwa die Snowkite-Schule in Obertauern Kurse auch für Anfänger an. Angeblich kann man schon nach wenigen Übungsstunden über die Pisten schweben. Auch in Zell/See gibt es eine spezielle Kite-Schule. Und es gibt auch Hotels, die sich auf Snowkiter eingestellt haben – zum Beispiel das Hotel Steiner in Obertauern. 

 

Und so sieht es aus, wenn man es richtig drauf hat