5 Regionen in Österreich in denen es sonniger ist als in Wien

In diesen Regionen in Österreich konnten im Vorjahr die meisten Sonnenstunden gemessen werden. Wenn dein Herz nach Sonne ruft, dann solltest du einen Ausflug eine der 5 sonnenreichsten Regionen Österreichs planen.

Die Zentralanstalt für Meteorologie (ZAMG) misst an 250 Wetterstationen die Anzahl und den Anteil der Stunden, in denen dort die Sonne scheint. Demnach schien im vergangenen Jahr bei Wien-Stammersdorf die Sonne insgesamt 2093 Stunden. Was gar nicht schlecht ist! Vergleichsweise zeigte sich die Sonne in der Region rund um Maria-Pfarr in Salzburg nur 1869 Stunden.

Und das sind die 5 österreichische Regionen, in denen sich die Sonne im Vorjahr am häufigsten blicken ließ:

Platz 5: Lienz/Tirol (2109 h)

In Lienz in Osttirol gab es im vergangenen Jahr eine Sonnenscheindauer von 2109 Stunden. Die Stadt wirbt mit dem südlichen Flair am Fuße der Dolomiten und nennt sich selbst die Sonnenstadt Lienz. Es erwartet dich ein atemberaubendes Panorama und eine entzückende Kleinstadt. Info

Platz 4: Weiden an der March/NÖ (2201 h)

Bei der Wetterstation Zwerndorf-Marchegg in der Gemeinde Weiden an der March konnten 2016 2201 Sonnenstunden gemessen werden. Die Region Marchfeld ist mit ihren Marchfeldschlössern, einigen Museen und den Donauauen ein attraktives Ausflugsziel. Auch der Ab-Hof-Verkauf des bekannten Marchfelder Gemüses lockt viele Ausflügler in die Region. Info

Platz 3: Kanzelhöhe-Ossiacher See/Ktn. (2262 h)

Bei der Wetterstation Kanzelhöhe (1520 m) zeigte sich die Sonne 2262 Stunden. Der Vorgipfel der Gerlitzen steht steil über dem Ossiacher See und dürfte seinen Namen wegen seiner beeindruckenden Aussicht auf die vielseitige Region rund um Villach haben. (Info)

Platz 2: Laßnitzhöhe/Stmk. (2263 h)

In Laßnitzhöhe konnten 2016 2263 Sonnenstunden gemessen werden. Der Luftkurort liegt rund 20 Kilometer von Graz entfernt und bietet viele Ausflugsziele in der Umgebung. Sehenswert sind beispielsweise der Villenwanderweg oder die künstlerisch gestaltete Pfarrkirche im Ort (Info)

Platz 1: Andau/Burgenland (2300 h)

Die meisten Sonnenstunden erlebst du in Andau im Bezirk Neusiedl am See, und das nicht nur 2016 sondern schon auch in dern Vorjahren. 2300 Stunden konnten die 2350 Einwohner (Stand 1.1.2016) im Vorjahr die Kunst des wärmenden Sterns genießen.
Wenn es dich also demnächst auf der Suche nach der Sonne nach Andau verschlägt, dann sei dir ein Besuch bei der Brücke von Andau empfohlen. Diese liegt etwa 10 Kilometer vom Ort entfernt und führt über den Einser Kanal. In der Zwischenkriegszeit und nach dem 2. Weltkrieg diente die schmale, hölzerne Brücke den Andauern dazu, nach Ungarn zu kommen. Die Brücke gilt als “Symbol der Menschlichkeit”. Info
2016 war das viertwärmste Jahr der Messgeschichte – es gab zehn überdurchschnittlich warme und nur zwei zu kühle Monate. Auffallend war vor allem, dass es fast keine langen sehr kühlen oder kalten Wetterphasen gab. Eine Ausnahme war allerdings der starke Frost Ende April. In der Jahresbilanz liegt 2016 1,0 °C über dem vieljährigen Mittel und damit am vierten Platz in der Reihe der wärmsten Jahre seit 1768. Die drei wärmsten Jahre der Messgeschichte stammen alle aus der jüngeren Vergangenheit: 2014, 2015 und 1994.
Mehr dazu … 

Auch interessant: Warum der Sommer in Österreich am aller schönsten ist