5 Skigebiete, wo du diesen Winter unbedingt hin musst - ichreise

„Leiwanden“ Schnee, lange Pisten, rustikale Skihütten und am besten noch ein wildes Apres-Ski-Leben: Das sind die Dinge, die ein gutes Skigebiet zu einem sehr guten machen!

Saalbach

Hier befindet sich das angeblich modernste Liftsystems von Österreich – und die Skigebiete Saalbach, Hinterglemm und Fieberbrunn kombiniert stellen eines der größten Skigebiete unseres Landes dar. Ganze 270 Pistenkilometer laden mit feinstem Schnee zum Wintersporteln ein. Alpbach selbst ist wunderschön eingebettet inmitten von 2000er-Bergen und lädt mit gemütlichen Cafés, skicken Boutiquen und auch Bars zu Ski-Pausen und Apres-Ski ein.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Rene (@dronedigo) am

Auch interessant: Zeit für Romantik! Das sind die kuscheligsten Skiurlaubs-Ziele

St. Anton am Arlberg

Günstig ist der Skiurlaub hier zwar nicht gerade, dafür aber garantiert wirklich unvergesslich! Denn nicht nur die Skipisten – die höchste startet auf 2800 Metern Seehöhe – sind Grund für den Skiurlaub in St. Anton. Auch die Apres-Ski-Parties hier sind mehr als legendär – und perfekt zum Sehen und Gesehen werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Anne-Louise Saikkonen 🇩🇰 (@freeridegirlcom) am

Sölden

Wenn du in ein Skigebiet möchtest, wo es garantiert noch bis in den Frühling hinein Schnee gibt, dann musst du nach Sölden! Denn die Gletscher Rettenbach und Tiefenbach sorgen regelmäßig für reichlich Neuschnee und machen Sölden zu einer der schneeigsten Skiregionen. Du kannst den spektakulären Bergblick aber nicht nur von der Piste, sondern auch von dem Gipfelrestaurant Ice Q aus genießen – das hast du vielleicht schon in dem James-Bond-Streifen Spectre gesehen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von FASHION | INSPO | LIFESTYLE (@viktoria.kristina) am

Auch interessant: Diese Klischee-Romantik-Reisen muss einfach jedes Pärchen einmal im Leben machen

Alpbach

Hier gibt’s nicht nur „leiwanden Schnee“, sondern auch was für die Augen: Das tiroler Bergdörfchen Alpbach gilt nämlich als der „schönste Ort in Österreich“, voller rustikaler Skihütten und österreichischem Bergcharme! Insgesamt 109 Kilometer an schönsten Skipisten bieten sich zum wedeln und boarden an. Du erreichst Alpbach in gut 40 Minuten von Innsbruck aus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von AlpenReizen ☀️❄️ (@alpen.reizen) am

Kitzbühel

Hier kannst du mehr als 6 Monate im Jahr skifahren – und das auf insgesamt 230 Pilstenkilometern. Die Skisaison geht hier von Mitte Oktober bis Anfang Mai. Zum Einkehren gibt es auch genug Auswahl: Ganze 60 Skihütten und Gasthäuser befinden sich an den Pisten und im Ort. Hier findet übrigens auch alljährlich das berühmte Hahnenkamm-Rennen statt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Marius (@alpin.marius) am

Auch interessant: In diese Länder kannst du flüchten, wenn du gar keine Lust auf Menschen hast

Tags : Österreich