8 Dinge, die du im Herbst in Österreich tun solltest - ichreise

Der Herbst in Österreich ist  wundervoll und farbenfroh. Auch wenn die Temperaturen sinken, ist das noch lange kein Grund, sich zuhause unter der Decke zu verkriechen.

Wenn die Wälder wieder in den schönsten Farben erstrahlen und das Laub anfängt, auf den Boden zu fallen, dann wird es Zeit für ein bisschen Gemütlichkeit. Das bedeutet jedoch nicht, dass man sich Zuhause verkriechen muss. Denn auch der Herbst in Österreich bietet ein paar erlebenswerte Dinge, die man unbedingt tun sollte.

 

1. Die Burg Kreuzenstein besuchen

Nicht weit von Wien entfernt liegt eine der historischsten Sehenswürdigkeiten Niederösterreichs. Die Schau- und Museumsburg Kreuzenstein. Nördlich der Donau thront sie auf einer Anhöhe des Rohrwaldes. Eine Führung durch die mittelalterliche Burganlage dauert um die 60 Minuten und ist ein guter Grund für einen herbstlichen Ausflug. Im Inneren der Burg erwartet dich eine Rüstkammer, eine Kapelle, ein Rittersaal, ein Fürstenzimmer und eine Jagdkammer.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von prshoot4fun (@prshoot4fun) am

2. In die Therme fahren

Ja, die Zeit der Saunalandschaften und Thermalbäder ist endlich wieder da. Was gibt es Besseres, als im Herbst ein entspanntes Wochenende in einer Therme zu verbringen? Und davon gibt es in ganz Österreich ja zum Glück genug. Einfach die Beine hochlegen und ein umfangreiches Verwöhnprogramm genießen. Auch Massagen und andere Treatments sollten dabei nicht fehlen. So kannst du wieder erholt in den Alltag starten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Therme Loipersdorf (@therme_loipersdorf) am

Auch interessant: Wo in Österreich du die schönsten Herbstwanderungen machen kannst

3. Einen Ausflug zu den Steirischen Pyramiden machen

Zu den beliebtesten Ausflugzielen im Herbst zählt der Erzberg in der Steiermark. Wer schon einmal dort war, der weiß, weshalb die Bezeichnung „Steirische Pyramiden“ wirklich passend ist. Dieses weltweit einzigartige Naturspektakel liegt in Eisenerz und besteht schon seit 1890 aus unzähligen 24 m hohen Stufen. Dank der vielen Angebote, wie der spektakulären Haulyfahrt oder Live-Sprengungen, wird ein Ausflug zum Erzberg zum echten Highlight.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Timo Wittmann (@schnitzltimo) am

4. Den Indian Summer im Wienerwald bewundern

Den Begriff „Indian Summer“ kenn man meist nur von Ländern wie der USA oder Kanada. Dabei kann man dieses wunderschöne Herbstereignis auch in Österreich miterleben. Zum Beispiel im Wienerwald. Eine herbstliche Wanderung durch die Steinwandklamm oder eine Fahrt auf dem Thermenradweg ist etwas, dass du unbedingt einmal tun solltest. Vorbei an Flüssen und weitläufigen Weingärten kannst du die ganze Pracht des Herbstes erleben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Philipp Blickfang photography (@philipp_blickfang_photography) am

Auch interessant: Das sind die phänomenalsten Aussichtspunkte in Österreich für alle, die schwindelfrei sind

5. Um die Langbathseen wandern

Am Fuße des Höllengebirges in Oberösterreich liegen der Vordere und der Hintere Langbathsee. Ein ausgiebiger Spaziergang rund um die beiden Seen darf im Herbst keinesfalls fehlen. Denn das Bergpanorama ist wirklich einzigartig und bietet einen Anblick, den man so schnell nicht wieder vergisst. Die Runde um beide Seen dauert ca. 2 Stunden und man legt ungefähr 60 Höhenmeter zurück.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von L A U R A (@3_laura_) am

6. Den Schlosspark Laxenburg vom Wasser aus erleben

Der größte historische Landschaftsgarten Österreichs liegt nur 25 km vom Wiener Stephansdom entfernt. Diese wunderschöne Naturoase ist nicht nur im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel, sondern gehört auch zu den Dingen, die man im Herbst unbedingt tun sollte. Bis zum 26. Oktober kann man sogar noch ein Boot mieten und das märchenhafte Schlossareal vom Wasser aus erkunden. Infos dazu gibt es hier.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ALICA MOZOLIKOVA (@mozolikova_alica) am

Auch interessant: Das sind die 7 beliebtesten Campingplätze in Österreich

7. Sturm & Maroni genießen

Der Sturm hat wieder Saison! Und was passt besser zu diesem köstlichen, saisonalen Getränk als röstfrische Maroni? Das trübe Getränk gibt es in zwei verschiedenen Sorten – weiß und rot. Er schmeckt süß und fruchtig und es gibt ihn ausschließlich zu dieser Jahreszeit. Deshalb ist das Kultgetränk inkl. frischer Maroni ein absolutes Muss im Herbst in Österreich. Bis Anfang November dauert die Sturmsaison noch an.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Mann Georg (@grcone) am

8. Zum Stuibenfall marschieren

Der Stuibenfall ist mit einer Fallhöhe von 159 m der größte Wasserfall Tirols. Seinen Namen hat er von den meterhohen Wasserstaub-Wolken, die nicht nur eine erfrischende Wirkung haben, sondern auch nachweislich die Gesundheit fördern. Eine neue Wege- und Stufenkonstruktion macht dieses Naturspektakel hautnah erlebbar. Auf über 700 Stufen und einer 80 m langen Hängebrücke kannst du die tosenden Wassermassen beobachten.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Lisa (@lisaaaaro) am

 

Noch mehr Ideen für deinen Herbst in Österreich hat LifestyLena für dich gesammelt: