Hier gibt‘s den allerbesten Sturm! - ichreise

Sturmzeit! Das sind die allerschönsten Buschenschenken, in denen du den süßen Traubenmost genießen kannst.

„Sturm“ gibt’s übrigens nur in Österreich. In Deutschland der Schweiz heißt das selbe Getränk “Federweißer”, “Neuer Wein” oder “Sauser”. Und ein bisschen Sturm-Etikette: Traditionell hälst du das Sturmglas unbedingt in der linken Hand und sagst zum Anstoßen nicht „Prost“, sondern „Mahlzeit“. Well okay, nachdem du nun in das Sturm-Trinken 1.0 eingeweiht bist, hier die besten Orte in Österreich um das süße Glück zu kosten:

Pulker, Rührsdorf, Niederösterreich

Den Sturm genießt du hier nicht nur mit einer superschönen Aussicht auf die Weingärten der Wachau, sondern vor allem auch in Kombo mit deftigen Heurigen-Klassikern wie Bratlfettn, Blunzen und Bauernbrot.
Öffnungszeiten: täglich bis zum 4. November ab 14.00 Uhr; Wochenende und Feiertage schon ab 12.00 Uhr. Die Website ist hier.

Auch interessant: Diese Fehler könnten dich auf Reisen viel Geld kosten

Edlmoser, Mauer, Wien

Das ist garantiert einer der schönsten Heurigen von Wien – und außerdem einer der ältesten! Bei Sturm und Wein gilt das Motto „Schmecken muss er!“ Es gibt außerdem klassisch Wiener Schmankerln und Nachspeisen, und die Zutaten kommen großteils aus der Region. Aktuelle Öffnungszeiten und Infos gibt’s hier

Ein Beitrag geteilt von L.Q (@lii_qu) am

Auch interessant: Checkliste: Ist deine Reiseapotheke vollständig?

Weinbeisserei, Mollands, Niederösterreich

Hier wird Bio groß geschrieben. Das gilt nicht nur für den Sturm, der in bio-dynamischer Qualität ausschließlich vom eigenen Weingut kommt (ab 7. September). Du kannst in der Weinbeisserei nämlich auch mit gutem Gewissen Schinken- oder Speckplatten bestellen. Die kommen von den hauseigenen Turopolje-Freilandschweinen.
Geöffnet ist die Weinbeisserei am Donnerstag und Freitag ab 16 Uhr, und am Wochenende sowie an Feiertagen ab 12 Uhr. Infos hier

Helmut Krenek, Wien

Hier gibt’s nicht nur den klassischen Sturm, sondern auch einen speziellen Aperitif: Den „Sturm Sprudler“. Der prickelt mit einem Mix aus Sturm und Soda. Wem der Sturm allein noch nicht süß genug ist, der kann auch bei den süßen Mehlspeisenklassikern, zum Beispiel den Marillenknödeln oder den Schomlauer Nocken, zuschlagen. Mehr Infos hier
Öffnungszeiten: Freitag, Samstag & Montag ab 16:00 Uhr
Sonntag & Feiertag ab 12:00 Uhr

Auch interessant: Quiz: Entscheide dich spontan zwischen diesen Optionen und wir suchen deinen Traumstrand aus

Buschenschank Wieninger, Wien

Allerfeinste Heurigen-Atmosphäre, einen wunderschönen Blick auf Wien und leckeren Sturm gibt’s in der Buschenschank Wieninger. Die wurde vom Gastro-Journal Falstaff sogar zur Buschenschenke mit dem „schönsten Ambiente“ gekürt! Übrigens: Es gibt hier sogar vegane Versionen von verschiedenen Buschenschenken-Klassikern!
Mehr Infos hier
Geöffnet ist die Buschenschank Wieninger nur bei Schönwetter!
Freitag: 14 bis 22 Uhr
Samstag: 12 bis 22 Uhr
Sonntag und an Feiertagen: 11 bis 22 Uhr