6 Dinge, die dir vor dem Thailand-Urlaub jemand sagen sollte - ichreise

Wichtige Infos zum Geld abheben, Schuh-Regelungen und fehlendes Klopapier: Von diesen Dingen solltest du vor dem Thailand-Urlaub gehört haben!

Bankomatkartengebühr ist unvermeidbar

Leider ist es in Thailand nicht möglich, kostenfrei Bargeld zu beheben. Unabhängig davon, ob und welche Gebühren deine Hausbank dafür berechnet, wenn du deine Bankomatkarte im Ausland einsetzt, wird bei jeder Abhebung in Thailand eine Gebühr von satten 4-5 Euro fällig. Deshalb: Lieber seltener, aber dafür mehr Geld abheben.

Schuhe ausziehen muss sein

Die Thais sind Buddhisten – und die sehen Schuhe als extrem schmutzig an. Deshalb musst du Sneakers, Flip Flops und Co bei Tempelbesichtigungen unbedingt ausziehen. Das gilt auch, wenn du eine thailändische Privatwohnung betrittst – und manchmal sogar für kleine Supermärkte. Grundsätzlich gilt: Wenn vor einer Tür ein Haufen Schuhe liegen, dann solltest du dich deiner Treter ebenfalls entledigen!

Kein Toilettenpapier

Stille Örtchen in Thailand sind üblicherweise nicht mit Klopapier ausgestattet. Stattdessen gibt es einen Wasserschlauch neben jedem WC. Wenn du nicht damit experimentieren willst, steck lieber ein paar Taschentücher ein.

 


 

Abzocke kommt vor

Auch wenn die meisten Thais sehr ehrlich sind und Touristen nur die Sonnenseiten des Landes näherbringen wollen, kommen unverschämte Abzocken leider trotzdem recht häufig vor. Informier dich deshalb im Vorhinein über lokale Preise, gib deinen Reisepass nicht aus der Hand und wenn dir jemand zu aufdringlich-freundlich scheint, sollten deine Alarmglocken läuten.

Essen: Billig, lecker und ein bisschen gefährlich

Auswärts essen ist in Thailand geradezu unverschämt günstig. Hauptspeisen bekommst du schon um rund 3 Euro. Allerdings solltest du dir gerade in den ersten Tagen den Magen nicht allzu voll schlagen. Wegen den fremden Gewürzen und heftigen Schärfe der meisten Speisen kannst du dir diesen nämlich leicht verderben.

Gesetze existieren

Auch wenn es besonders auf den thailändischen Inseln oft aussieht, als würden absolut keine Regeln gelten, solltest du bei illegalen Dingen extrem vorsichtig sein. Wer mit Drogen erwischt wird (dazu zählen auch kleinsten Mengen Marihuana), muss mit drastischen Strafen rechnen. Und wenn du einen Rollerunfall hast, weil du ohne Helm und Führerschein unterwegs warst, können Krankenrechnungen schnell extrem in die Höhe schnellen – und die Krankenversicherung zahlt üblicherweise nichts.

Mehr zum Thema Thailand gesucht?