6 Tips, mit denen du im Urlaub so richtig gut abschalten kannst - ichreise

Endlich Urlaub, endlich den ganzen Tag nichts tun, aber die Erholung will sich trotzdem nicht so richtig einstellen? Mit diesen Tips holst du die meiste Entspannung aus deinen Ferien raus!

Nicht direkt vom Büro in die Ferien starten

Gönn dir ein bis zwei Tage zwischen dem letzten Arbeitstag und der Abreise. Du brauchst die Zeit garantiert, um dich von der Arbeit distanzieren und wirklich realisieren zu können, dass jetzt Zeit für Erholung ist! Wer quasi direkt vom Schreibtisch an den Strand jettet, ist an den ersten Urlaubstagen bestimmt noch viel zu angespannt, um richtig entspannen zu können.
Auch interessant: Kleidung für die lange Flugreise, die ebenso stylisch wie bequem ist

Tu, was du willst

Egal, ob die BFF oder der Schatz deine Reisebegleitung sind, und wie sehr ihr euch auf eure gemeinsame Zeit gefreut habt: Im idealen Urlaub muss Platz für dein Wunschprogramm sein! Wenn das nicht mit dem der Reisebegleitung übereinstimmt, spricht nichts dagegen, dass ihr beispielsweise mal für einen Vormittag getrennte Wege geht!
Auch interessant: Quiz: Wer ist diesen Sommer deine perfekte Reisebegleitung?

Lass dein Handy einfach mal im Zimmer

Wenn es irgendwo Wifi gibt, wirst du das höchstwahrscheinlich auch nutzen – auch, wenn du sonst eigentlich gar kein Bedürfnis nach Social-Media-Updates hättest. Wenn du Tablet, Handy und Co aber einfach mal im Safe parkst und stattdessen ein Buch zur Unterhaltung mitnimmst, wirst du die Connection zum Rest der Welt garantiert nicht vermissen.
Auch interessant: 7 unglaublich spannende Bücher, mit denen jeder Langstreckenflug easy auszuhalten ist

Mach nicht zu viele Pläne

Tagestrip, Schnorcheltour, Shoppingausflug und Tenniskurs: Es gibt vielleicht jede Menge attraktive Angebote am Urlaubsort. Versuchst du aber, so viele wie möglich abzuhaken, klingt das schwer nach Freizeit-Stress. Und der ist zwar vielleicht positiv, aber dennoch… Stress!

Vergiss Must-Sees

Nur weil du in Paris bist, musst du noch lange nicht Versailles und Louvre sehen, wenn du stattdessen lieber durch die Gässchen in Montmatre schlenderst. Das einzige „Must“, das du in deinen Ferien haben solltest, ist das „Must be happy“!
Auch interessant: Roadtrip durch Mittelitalien: Von der Toskana nach San Marino

Plane einen Urlaub, den du dir auch wirklich leisten kannst

Wenn der Großteil deines Reise-Budgets für Flug und Unterkunft draufgeht, und du dafür bei jedem Cocktail und jedem Eis knausern musst, tut das weder dir noch deiner Urlaubslaune gut. Geh stattdessen lieber einen Kompromiss bei der Destination oder dem Hotel ein und wähle eine billigere Alternative – denn nichts ist so befreiend wie das Wissen um ein etwas größeres „Transchelgeld“!