7 Hotel-Hacks, an die wir viel zu selten denken - ichreise

Preisersparnisse, Upgrades und vielleicht auch Zuckerln für den nächsten Aufenthalt sind nicht so schwer zu bekommen, wie du vielleicht denkst!

1.) Ab Sonntag buchen

Die Wochenend-Trip-Reisenden sind schon weg, die Business-Traveller haben aber noch nicht eingecheckt – und das resultiert in netten Preisnachlässen.

Auch interessant: Du willst backpacken? Darauf solltest du beim perfekten Rucksack achten

2.) Himmelsrichtung wählen

Mach bei der Buchung immer gleich eine Anmerkung, dass du gerne ein im Osten liegendes Zimmer hättest. Das bedeutet nämlich, dass du mit viel natürlichem Tageslicht aufwachst – und kann dir ganz gravierend dabei helfen, mit dem möglichen Jetlag fertig zu werden.

3.) Um ein höheres Stockwerk bitten

Die Zimmerkategorien werden nach oben immer besser. Du steigerst deine Chance auf ein Upgrade, wenn du der einzige Gast bist, der um ein höher gelegenes Zimmer bittet – wenn deine Zimmerkategorie ausgelastet ist, wirst du vermutlich ein besseres Zimmer bekommen. Und selbst wenn nicht: Je höher das Zimmer, desto weiter ist es vom Straßenlärm entfernt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BEAUTIFUL HOTELS (@beautifulhotels) am

4.) Ladegerät vergessen? Kein Problem

Was tun, wenn du im Packstress auf den USB-Adapter fürs Handy-Ladegerät vergessen hast? Keine Panik! Solange du ein USB-Kabel dabei hast und es in deinem Zimmer einen Fernseher gibt, kannst du das Smartphone ganz einfach über USB aufladen!

Auch interessant: 5 Bars, in denen du unbedingt mal was trinken musst

5.) Besser später einchecken

Und zwar nicht mitten in der Nacht bei einem verschlafenen Concierge, sondern am frühen Abend. Mit etwas Glück sind dann schon alle Zimmer deiner gebuchten Kategorie belegt und du bekommst ein Upgrade – oder hast bessere Chancen auf eines, wenn du höflich danach fragst.

6.) Mach kein Geheimnis aus besonderen Anlässen

Jahrestag, Geburtstagsreise oder Beste-Freundinnen-Wiedervereinigung: Wenn dein Trip einen besonderen Anlass hat, dann lass es das Hotel wissen. Wer weiß, vielleicht findest du ja eine Flasche Sekt oder einen Blumenstrauß im Zimmer?

Auch interessant: 8 eindrucksvolle Aktivitäten, die du auf einer Reise in die Mongolei tun musst

7.) Nutz deine Social Media-Accounts!

Instagramme, share und tagge dein Hotel während dem Trip und bewerte es danach – und wenn es dabei in einem positiven Licht rüberkommt, solltest du das unbedingt in einer freundlichen Email an die PR-Abteilung weitergeben. Eventuell schaut eine Gratis-Übernachtung oder ein Upgrade beim nächsten Aufenthalt für dich raus!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von BEAUTIFUL HOTELS (@beautifulhotels) am