7 venezianische Attraktionen, die du abseits der Menschenmassen entdecken musst

Du warst schon einmal in Venedig und denkst, du hast alles gesehen, was man sehen muss? Wir zeigen dir venezianische Attraktionen, die dich abseits der Menschenmassen verzaubern werden.

Keine Frage, der Markusplatz, der Dogenpalast und die Seufzerbrücke muss man einfach gesehen haben. Zudem gibt es noch viele andere Sehenswürdigkeiten in Venedig, die man keinesfalls verpassen darf. Aber diese wundervolle Stadt hat auch eine geheime Seite abseits der Touristenpfade. Deshalb haben wir für dich 7 venezianische Attraktionen rausgesucht, die garantiert in keinem Reiseführer stehen, jedoch unbedingt einen Besuch wert sind.

 

Die Libreria Acqua Alta

Dieser Buchladen hat sich selbst zum schönsten Buchladen der Welt erklärt. Diesbezüglich mögen sich vielleicht die Geister scheiden, dafür ist die Libreria Acqua Alta wirklich etwas ganz Besonderes. Während man versucht, andere Bauten vor dem wortwörtlichen Untergang zu schützen, hat sich dieser Buchladen einfach den Fluten der sinkenden Stadt angepasst. Wände und Treppen bestehen teilweise aus Büchern. Und Badewannen und Gondolas werden als schwimmende Regale genutzt, um die Bücher vor dem Wasser zu schützen. Ein faszinierender Ort, der venezianischer gar nicht sein kann.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Аккорд-тур (@akkordtur) am

Die Insel Burano

Ein weiteres Highlight, das kaum von Touristen besucht wird, ist die Insel Burano. Sie ist allein wegen ihrer bunten Häuser und der Farbenfroheit absolut sehenswert. Es gibt verschiedene Legenden darüber, weshalb die Fischer ihre Häuser so bunt bemalt haben. Welche davon wahr ist, bleibt deiner Vorstellungkraft überlassen. Die Kulisse ist jedoch einzigartig. Zudem gibt es hier ein paar der besten Fischrestaurants Venedigs.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von V ! t o r (@instavi.gram) am

Auch interessant: Das sind die 10 romantischsten Plätze in Venedig

Die Scala Contarini del Bovolo

Vor allem, wenn man keine Lust auf Menschenmassen und lange Schlangen hat, dann sollte man zum Palazzo Contarini del Bovolo kommen. Dort erwartet dich nämlich die einzigartige Scala Contarini del Bovol, eine wunderschöne Wendeltreppe, die, oben angekommen, eine fantastische Aussicht über Venedig bietet. Sie liegt nur wenige Gehminuten vom Markusplatz entfernt, versteckt in einem kleinen Hof. Der Turm ist 26m hoch, weshalb du jedenfalls schwindelfrei sein solltest.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Pix & Pics / Vince Gir (@vincegir) am

Das Al Timon

Feinschmecker aufgepasst! Für einen richtig italienischen Aperitivo gibt es in Venedig nur einen Ort. Das Al Timon. Ganz nach dem spanischen Konzept der Tapas werden auch hier vor dem Abendessen kleine Speisen und natürlich Getränke serviert. Das Lokal ist vor allem bei Einheimischen beliebt und ein echtes Highlight. Denn deinen Aperol Spritz und die italienischen Snacks kannst du bei Sonnenuntergang auf einem Boot genießen, das direkt vor dem Lokal ankert. Romantik pur!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Al Timon (@altimon) am

Auch interessant: Traumhaft schöne Orte in Italien, die du bestimmt noch nicht kennst

Die Calle Varisco

Wer schon einmal in Venedig war, weiß, dass die Stadt ein einziges Labyrinth aus Gassen und Brücken ist. Aber wusstest du auch, dass man hier eine der schmalsten Gassen der Welt findet? Die Calle Varisco ist nur 53 cm breit und zudem auch ein sehr mysteriöser Ort. Der Legende nach verengen sich die Mauern dieser Gasse immer weiter, sobald Menschen mit unreiner Seele durchgehen. Und zwar solange, bis sie von den Wänden erdrückt wurden. Gruselig, oder?

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Davide Massanzana (@david_is_looking_for_europe) am

Die Krypta der San Zaccaria Kirche

Die Fassaden der San Zaccaria Kirche sind schon ein echter Hingucker. Der Mix aus Gotik und Renaissance ist wunderschön. Das tatsächliche Highlight dieses Ortes ist jedoch die Krypta. Denn sie steht dauerhaft unter Wasser. Die Säulen und Grabmäler scheinen im Raum zu schweben und die Wasseroberfläche wirkt wie ein gigantischer Spiegel, der die Krypta einfach riesig erscheinen lässt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stacy Kimball (@stacykimball) am

Auch interessant: Das sind wirklich romantische Hotels in Italien

Die Ponte de Chiodo

Die Ponte de Chiodo ist eine Brücke im Stadtteil Cannaregio. Sie ist ein klassisches Beispiel dafür, wie Brücken im Venedig des 19. Jahrhunderts gebaut wurden. Was sie jedoch klar von den anderen Brücken in Venedig unterscheidet, ist, dass sie eine der letzten ohne Geländer ist. Ein Überbleibsel aus längst vergangenen Zeiten, was sie umso sehenswerter macht. Und sie ist immer für einen Adrenalinkick gut.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von kessletoff (@kessletoff) am