Auf diesen schönen Stränden weltweit kannst du süße Tiere treffen - ichreise

Neben Möwen, Fischen und Krebsen kannst du tatsächlich auch noch andere süße Tiere am Strand treffen. Wie zum Beispiel Kängurus, Flamingos und Pinguine.

Nein, in diesem Beitrag geht es nicht um Streichelzoos am Strand. Es gibt tatsächlich paradiesische Strände rund um die Welt, die jedes Tierliebhaberherz höher schlagen lassen. Denn dort kannst du beim Sonnenbaden wirklich auch auf kuschelige Kängurus, neugierige Pinguine und graziöse Flamingos treffen. An welchen Stränden auf der Welt solch süße Tiere zuhause sind, verraten wir dir hier.

 

Aruba

So paradiesisch und atemberaubend die Karibik auch ist, es gibt etwas, das macht diesen wunderschönen Ort noch traumhafter. Wenn du nämlich am Flamingo Beach auf Aruba unter den großen Palmen liegst und dir denkst, dass es gar nicht mehr besser werden kann, spaziert ganz plötzlich eine Gruppe pinkfarbener Flamingos an dir vorbei. Ein schönes Erlebnis, das dir garantiert in Erinnerung bleiben wird.

Bahamas

Für einen echten Überraschungseffekt sorgen die süßen Tiere, die auf der Insel Big Major Cay auf den Bahamas zuhause sind. Dort kannst du nämlich am Pig Beach tatsächlich auf wuschelige Schweine treffen. Sie genieße das kühle Nass, die Sonne und natürlich die vielen Touristen, die jede Menge Brot und andere Lebensmittel mitbringen, um sie zu füttern. Das ist Badespaß mal anders und lustige Fotos sind dir auch garantiert.

Auch interessant: Das sind die besten Orte, um Elefanten in der Wildnis zu sehen

Südafrika

In Südafrika gibt es ein paar wirklich traumhafte Stände, die für einen paradiesischen Badeurlaub genau richtig sind. Und am Boulders Beach südlich von Simonstown erwartet dich ein ganz besonderes Highlight. Hier kannst du nämlich afrikanischen Brillenpinguinen begegnen. Im Juli und August sind sie dort in Scharren anzutreffen und teilen gerne den Küstenabschnitt mit unzähligen Touristen.

Thailand

Das Urlaubsparadies Thailand ist bekannt für seine schönen Inseln und die Tagesausflüge mit den typischen Longtail-Booten. So kann man am besten die faszinierende Flora und Fauna des Landes entdecken. Bei einer Tour zu den Inseln von Koh Phi Phi solltest du unbedingt den Monkey Beach auf Phi Phi Don besuchen. Dort sind unzähligen Äffchen zuhause, die absolut nicht menschenscheu sind.

Auch interessant: Das sind die 8 besten Orte, um Haie zu beobachten

Australien

Hast du schon einmal ein Känguru aus der Nähe gesehen? Klar, die gibt es in Australien überall, aber am Strand von Cape Hillsborough im Osten von Queensland kannst du dich sogar mit ihnen sonnen und ihnen beim Baden zusehen. Besonders in den Morgen- und Abendstunden sind dort unzählige Kängurus anzutreffen, die das Strandleben genauso genießen wie wir.

Indien

Wenn du die wuscheligen Schweine von den Bahamas schon ungewöhnlich findest, dann wirst du dich über die Tiere am traumhaften Palolem Beach in Goa noch mehr wundern. Hier kannst du den Sonnenuntergang nämlich in der Gesellschaft von Kühen erleben. Sie genießen dort die Sonne, liegen bequem im Sand und haben überhaupt nichts gegen Gesellschaft. Da fehlt nur noch ein erfrischender Cocktail.

Auch interessant: Das sind die besten Orte, um Wale zu beobachten

USA

Wir bleiben bei den Vierbeinern und gehen weiter nach Assateague Island. Auf der 60 km langen Insel vor der Ostküste der USA tummeln sich zwischen feinen Sanddünen am Strand wilde Ponys. Niemand weiß genau, wie diese schönen Tiere auf die unbewohnte Insel gelangt sind, aber sie locken jedes Jahr unzählige Besucher an. Nachdem die Pferde sich an ihren Lebensraum angepasst haben, sind sie deutlich kleiner als normale Ponys und ein ganz besonderer Anblick für alle Pferdeliebhaber.