Das ist die beste Zeit, um nach Thailand zu reisen - ichreise

Denn irgendwo in dem wunderschönen südostasiatischen Land ist immer Hauptsaison… Thailand, wir kommen!

Drei Jahreszeiten

Grundsätzlich gibt es in Thailand drei unterschiedliche Jahreszeiten: Die Regenzeit, die vom Mai bis zum Oktober dauert, die kühle Jahreszeit (von November bis Februar) und die heiße Zeit von März bis Mai.

Reisen in der Regenzeit

Im europäischen Sommer ist die Regenzeit in Thailand voll im Gange. Das ist allerdings bei weitem nicht so schlimm, wie es sich anhört: Üblicherweise regnet es nämlich nur ein bis zweimal pro Tag – zwar heftig, aber nur kurz. Mit etwas Glück erlebst du sogar mehrere Tage oder ganze Wochen ohne Regenschauer!

Heiß, heiß, heiß – der thailändische Sommer

Wer vor allem im südlichen Thailand am Strand chillen und Cocktails schlürfen möchte, kann den Thailand-Urlaub auf jeden Fall zwischen März und Mai planen. Die brodelnde Hitze lässt sich auf den thailändischen Inseln ganz ausgezeichnet aushalten – Tempelbesichtigungen in den größeren Städten oder Sightseeing in Bangkok sind bei Temperaturen um die 35 Grad aber nicht zu empfehlen.

Ein von @onetripahead geteilter Beitrag am

Warm und mild – die nicht so kühle kalte Saison

Von der allerschönsten Seite zeigt sich Thailand in der Zeit zwischen November und Februar. Insbesondere das Landesinnere im Norden ist jetzt besonders empfehlenswert: Die tropische Vegetation blüht, es gibt keinen Regen, die Wasserfälle sind ganz besonders eindrucksvoll und die Temperaturen bewegen sich zwischen 18 und 28 Grad. Im Süden ist es ein paar Grad wärmer, endlosen Strandtagen steht hier also nichts im Weg.

Regionale Unterschiede

Im Süden Thailands (unter anderem auf den beliebten Ferieninseln Phuket, Koh Samui und Koh Lanta) gibt es die gravierendsten Unterschiede zwischen Regen- und Trockenzeit. Die Temperaturen bewegen sich aber stets relativ konstant um die 30 Grad. Du kannst hier also ganzjährig Glück mit dem Wetter haben. Für Reisen in den Norden solltest du die heiße Saison hingegen vermeiden: Denn da ist es wirklich verdammt heiß – und das ist ohne Strand in unmittelbarer Nähe nicht ganz so angenehm!