Das kannst du gegen Reisekrankheit tun - ichreise

Wenn du auf Reisen immer wieder unter Übelkeit, Kopfweh & Co. leidest, dann kannst du jetzt etwas dagegen tun. Damit du in Zukunft von der Reisekrankheit verschont bleibst und jeden Urlaub genießen kannst.

Du kennst das auch? Endlich geht es in den wohlverdienten Urlaub, aber du fühlst dich einfach nur hundeelend?! Kopfschmerzen, Schwitzen und Übelkeit sind klassische Anzeichen für Reisekrankheit. Wie genau es dazu kommt, was du dagegen tun kannst und wie du dich in Zukunft besser darauf vorbereiten kannst, verraten wir dir hier.

Was genau ist die Reisekrankheit?

Die sogenannte Reisekrankheit oder auch Kinetose genannt, wird durch ungewohnte Bewegungen in Verkehrsmitteln (Autos, Zügen, Flugzeugen, Schiffen) ausgelöst und verursacht oftmals Beschwerden wie zB Müdigkeit, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Herzrasen und Erbrechen. Grund dafür ist das Gleichgewichtsorgan, welches im Innenohr sitzt. Es kann vorkommen, dass unser Gehirn mit gewissen Bewegungen, wie zB das Schaukeln eines Schiffes, überfordert ist und wir dadurch anfangen, an den oben genannten Symptomen zu leiden. Warum jedoch manche Menschen darunter leiden und manche nicht, konnte noch nicht herausgefunden werden.

Wer ist am häufigsten davon betroffen?

Es ist medizinisch erwiesen, dass Kinder und Teenager sehr häufig unter Kinetose leiden. Das liegt wahrscheinlich daran, dass ihre Bewegungsreize noch nicht vollständig ausgebildet sind. Je älter der Mensch aber wird, desto unwahrscheinlicher ist es, dass er im Urlaub an der Reisekrankheit leidet.

Was kann ich akut gegen Reisekrankheit tun?

Es gibt natürlich rezeptfreie Medikamente in der Apotheke, die du vor dem Urlaub kaufen kannst, wenn du zur Reisekrankheit neigst. Diese sind als Kaugummi Dragees, Sirup, Tabletten oder Zäpfchen erhältlich. Die Präparate sind sowohl für die akute Behandlung als auch zur Vorbeugung von Reisekrankheit gedacht. Allerdings macht der Wirkstoff Dimehydrinat, den viele Medikamente enthalten, oftmals müde. Schlafen hilft allerdings auch gegen Übelkeit & Co., da man so am wenigsten von der Reise mitbekommt und das Gleichgewichtsorgan dann mal Pause hat. Auch pflanzliche Alternativen wie Ingwer sollen sehr gut gegen die Reisekrankheit helfen. Es gibt zB Ingwer-Kautabletten für unterwegs.

Was kann ich tun, um Kinetose vorzubeugen?

Wenn du ein paar einfache Dinge vor und während der Reise beachtest, dann kannst du die Reisekrankheit sehr gut vorbeugen. Vermeide zB Alkohol, Koffein und schweres, fettiges Essen vor und während der Reise. Wähle immer einen Platz in Fahrtrichtung und versuche dich zB im Auto oder im Zug auf den Horizont zu konzentrieren. So kann dein Gleichgewichtssinn nicht außer Kontrolle geraten. Im Bus solltest du auch darauf achten, dass du eher weiter vorne sitzt. Auch im Flugzeug solltest du einen Gangplatz wählen, damit du immer wieder aufstehen und dich bewegen kannst. Das Lesen von Büchern oder Zeitschriften auf jeden Fall vermeiden und wenn du kannst, mach ein Schläfchen. Das hilft.

Mehr zum Thema:

Warum dir der Kapitän auf Kreuzfahrtschiffen niemals die Hand gibt

Checkliste: Diese Dinge gehören zu jeder Reisevorbereitung

11 Dinge, die in deine Reiseapotheke gehören