Du willst backpacken? Darauf solltest du beim perfekten Rucksack achten - ichreise

Nicht zu schwer, sehr geräumig und möglichst kein schwarzes Loch, das all deine Habseligkeiten so verschluckt, dass du sie nicht wiederfindest: Das ist der ideale Rucksack für den Backpacking-Trip! 

Die richtige Größe

Rucksack-Größen werden üblicherweise in Litern angegeben. Am besten greifst du zu einem kleineren Rucksack – denn wenn du viel Platz hast, füllst du den leichter mit unnötigen Dingen, die du nicht unbedingt brauchst. Vor allem in warmen Gegenden, z.B. Südostasien, sind ohnehin keine platzraubenden Jacken, Sweater oder Jeans nötig. Ein Rucksack mit einem Fassungsvermögen ab 50 Liter ist ausreichend groß!

Auch interessant: Was passiert mit den Gegenständen, die du bei der Sicherheitskontrolle hergeben musst?

Kauf keinen Männer-Rucksack!

Das klingt erst einmal sexistisch, hat aber einen guten Grund: Männer tragen Gewicht nämlich besser auf den Schultern, während sich Frauen mit einer Gewichtsverlagerung auf die Hüften leichter tun – und Damen- bzw. Herren-Rucksäcke sind so konstruiert, dass sie ideal für die jeweiligen körperlichen Voraussetzungen sind. Natürlich kannst du aber auch Männerrucksäcke ausprobieren – am wichtigsten ist schließlich, dass du dein Gepäck gut tragen kannst!
Falls du übrigens ein Mann bist und das liest, wäre wohl ein Rucksack wie dieser hier ideal für dich.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Deuter Sport GmbH (@deuter) am

Wo öffnet sich der Rucksack?

Es gibt Rucksäcke, die sich von oben öffnen, und solche, bei denen sich die gesamte Vorderseite aufmachen lässt. Zweitere sind viel praktischer, wenn du planst, deinen Rucksack alle paar Tage aus- und einzupacken.

Auch interessant: Dieses Land ist ein Traum für den ultimativen Wander-Urlaub!

Ist Handgepäck inklusive?

Manche Rucksäcke kommen mit einem zweiten, kleineren Rucksack für Tagestrips bzw. Handgepäck. Das ist zwar sehr praktisch, sollte aber kein Kaufkriterium sein. Wenn du keinen Rucksack mit Tagesrucksack findest, kannst du dir stattdessen einfach einen klein zusammenfaltbaren Rucksack besorgen, den du einfach in den großen Rucksack einpacken kannst. So einen Tagesrucksack findest du hier.

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Osprey® Europe (@ospreyeurope) am

Wie wichtig ist die Marke?

Es lohnt sich, das Label zu ignorieren, und stattdessen zu jenem Rucksack zu greifen, den du am bequemsten tragen kannst – und den du persönlich am praktischsten findest. Geh in verschiedene Sport- und Outdoor-Geschäfte und probier möglichst viele Modelle aus. Den Rucksack quasi „blind“ online zu kaufen, ist aber keine gute Idee. Und: qualitativ hochwertige Rucksäcke haben zwar einen gewissen Preis, halten aber auch sehr lang – und begleiten dich im Idealfall über viele Jahre hinweg auf deinen Reisen!