Mega: Das sind die heißesten Bikinitrends für kurvige Frauen - ichreise

Pralle Schönheiten wie Ashley Graham lassen uns Frauen zuversichtlich in Richtung Sommer und Badesaison blicken. Hier kommen die Bikinitrends 2017 für kurvige Frauen.

Plus-Size-Model Ashley Graham ist mit ihrer Bademodelinie “Swimsuits for all” mehr als erfolgreich. Als pralle Schönheit ziert sie mittlerweile die Titelseiten der angesagtesten Modeblätter und zeigt der Welt einmal mehr, dass auch Frauen mit üppigen Hüften im Bikini ein wahrer Hingucker sind.

Mit Freude nehmen wir das zum Anlass dir die diesjährigen Sommertrends in Sachen Bademoden für die kurvige Bikini-Figur vorzustellen:

Trend 1: Crop Top

Ein Trend, der sich bei den Bikini Tops in dieser Sommerkollektion bemerkbar macht, ist das Crop Top. Unter anderem von CalzedoniaEsprit, Buffalo, Seafolly oder O’Neill. Besonders modern wirkt ein Crop Top in Verbindung mit einem Triangel Bikini-Slip – wie hier bei Model Ashley Graham. Oft werden die Crop Tops mit Häkelarbeiten und zarten Mesh-Einsätzen verziert, was ihnen eine feminine Note verleiht. z. B. bei Bon Prix

Passend zum Trend:

Trend 2: Gewickeltes Oberteil

Gewickelte Bikini Tops kommen in diesem Sommer groß in Mode. Da sie um die Brust gewickelt werden, betonen sie diese und heben sie an, was kleinere Brüste voller erscheinen lässt und größere noch mehr zur Geltung bringt. Gewickelte Bikini Tops sitzen in der Regel sehr gut, sodass sie beim Springen in den Pool selten verrutschen. Entzückende Modelle findest du unter anderem bei Bon Prix, Calzedonia, Bruno Banani, Bench oder Triumph.

Ebenfalls passend zum Trend:

Und das sind die heißesten Orte, an denen du sie tragen kannst:

 

 

 Trend 3: Asymmetrisch

Nicht nur asymmetrisch geschnittene Kleider, sondern auch asymmetrische Bademode – ähnlich wie hier am Bild – liegt voll im Trend. Dieser Schnitt ist besonders für Frauen mit etwas kräftigeren Schultern geeignet, da sie diese optisch schmaler erscheinen lässt. Gesehen bei Calzedonia und Milanoo.

Passend zum Trend:

Trend 4:  Farbenfrohe Prints

In dieser Sommersaison sind die Bikinis auch besonders farbenfroh. Bunte Prints liegen im Trend und umspielen fröhlich die Figur. Neben floralen – wie hier bei Ashley Graham – und geometrischen Mustern sind es vor allem auch ethnische Motive, die sich auch diesen Sommer durchsetzen. Gesehen unter anderem bei Esprit, S.Oliver oder Calzedonia.

Tipp: Bei den einfarbigen Modellen solltest du zu den Farben Orange, Koralle, Mint, Türkis oder Blau greifen.

Passend zum Trend:

5: Lingerie-Look

Bikinis im Lingerie-Look sehen fast aus wie edle Teile einer Wäschekollektion. Doch das Erscheinungsbild täuscht, denn sie sind für das Baden im Meer und Pool gemacht. Der Lingerie-Look ist – wie man unschwer erkennen kann – sehr sexy und unterstreicht gekonnt die Weiblichkeit der Trägerin. Gesehen unter anderem bei Calzedonia, Bon Prix oder Esprit.

Passend zum Trend:

Trend 6: Mix-Kini

Mit dunklen Farben, wie Schwarz, Braun oder Dunkelblau kannst du gekonnt gewisse Körperpartien kaschieren. Wohingegen du mit hellen Pastelltönen, Weiß und farbenfrohen Prints denn Blick auf jene Zonen deines Körpers lenkst, die du gerne hervorheben möchtest. Was ist da also naheliegender als ein Mix-Kini, bei dem du nach Herzenslust kombinieren darfst und dabei noch voll im Sommertrend 2017 liegst? 🙂  Schöne Kombinationen findest du unter anderem bei EspritCalzedonia oder Bon Prix.

Passend zum Trend:

 

Tags : Highlight