London, Paris und Venedig sind nicht gerade als Budget-Destinationen bekannt. Aber zum Glück gibt es nützliche Travel-Hacks, die dir bei Sightseeing und Ausgehen bares Geld sparen können!

London – Kultur für lau

Geld für Museen ausgeben? Nicht in London! Hier sind die besten Kultureinrichtungen nämlich völlig kostenfrei zu besuchen. Für das National History Museum, das British Museum, die Kunstgalerie Tate Modern und viele andere Museen zahlst du keinen Eintritt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Visit London (@visitlondon) am

Auch interessant: Unglaublich romantische Urlaubsideen, die du dir garantiert leisten kannst

Paris – makaberes Vergnügen

Während du in Paris zwar viel für Museen bezahlst, ist eine andere Sehenswürdigkeit kostenlos zu besichtigen: der Friedhof Père Lachaise, wo Stars wie Jim Morrison und Künstler wie Oscar Wilde und Frédéric Chopin begraben liegen. Kultur mal anders!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ChachoCastel (@chachocastel) am

Rom – Pantheon statt Vatikan

Verzichte auf die saftigen Eintrittspreise und langen Schlangen vor dem Vatikan-Museum und besichtige stattdessen das nicht weniger spektakuläre Pantheon – und zwar ganz umsonst. Das ist übrigens beinahe ebenso alt wie das Kolosseum!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Travel,Portrait | Nikon | Dji (@tommy.cimarelli) am

Auch interessant: Urlaubsplanung fürs neue Jahr: Wir verraten dir für jeden Monat das ideale Reiseziel

Venedig – Vaporetto statt Gondel

Du willst garantiert eine kleine Fahrt auf Venedigs Kanälen unternehmen. Aber mit der Gondel wird das schnell zu einem unverschämt teuren Vergnügen – ganz zu schweige von den Staus, die bei den Gondelfahrten regelmäßig entstehen. Steig deshalb lieber in die „öffentlichen Verkehrsmittel“ der Stadt, die Vaporettos, bei denen du nur rund 2 Euro pro Fahrt bezahlst und einen genauso guten Blick auf die Kanäle genießt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Visit Venezia ® (@visitveneziaofficial) am

Kopenhagen – Bier al Fresco

Kopenhagen hat zwar ausgezeichnete Brauereien – wie Tuborg, Carlsberg und Mikkeller – aber ein Bier in der Bar oder im Restaurant reißt garantiert ein tiefes Loch in deine Reisekasse. Verzichte deshalb aufs Bier zum Essen, kauf stattdessen ein oder zwei Flaschen im Supermarkt und stoß mit deinen Reisegenossen am Hafen oder in einem der Parks an.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Go explore (@copenhagen.secrets) am

Auch interessant: Warum Sydney im Sommer einfach wunderschön ist und was du dir nicht entgehen lassen solltest

Stockholm – günstig in die Stadt

Der Arlanda Airport befindet sich ziemlich weit außerhalb der Stadt, und der Arlanda Expresszug, der am Flughafen beworben wird, geht saftig ins Geld. Die Spar-Alternative: Der Flygbussarna Bus, der weniger als die Hälfte vom Fahrpreis des Zuges kostet.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Visit Stockholm (@visitstockholm) am

Oslo – Gehen statt Fahren

Der Oslo-Pass, der dir sowohl Zugang zu einigen Museen als auch zu den öffentlichen Verkehrsmitteln verschafft, kostet heftige 50 Euro für 24 Stunden – und ist wirklich nicht nötig. Die Altstadt von Oslo ist nämlich ausgesprochen fußgängerfreundlich und du kannst sämtliche Sehenswürdigkeiten zu Fuß erreichen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von OSLO (@oslo) am

Auch interessant: Schick, schick, schick: 8 mal Reiseluxus, den du dir zu Weihnachten wünschen kannst