So planst du deine Weltreise step by step - ichreise

Du willst um die Welt reisen, hast aber keine Ahnung, wie du dieses Großprojekt angehen sollst? Hier sind einige wirklich hilfreiche Tipps!

Überleg dir, was du willst

Stehst du auf Kultur und willst Tempel, Museen und Kunstgalerien besuchen? Oder bist du eher ein Naturmensch auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer? Möchtest du Traumstrände sehen oder lieber in die Berge? Wie viel Komfort brauchst du auf deiner Reise, und wie experimentierfreudig bist du bei fremdem Essen?

Schränk dich ein

Wenn du die erste Frage beantwortet hast, kannst du schon einige Länder/Gegenden ausschließen. Überleg dir eine grobe Reiseroute durch die Gebiete, die du sehen willst.

Auch interessant: Lust auf Party? Das sind die Hotspots in Südostasien

Leg dich fest

Nun wird es ernst: Buch den ersten Flug, damit das „Projekt Weltreise“ auch tatsächlich zustande kommt und kein Traum bleibt. Das ist zwar ein Sprung ins kalte Wasser, aber auch mit unglaublich viel Vorfreude verbunden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Debbie Ames Photography (@debbieames) am

Check Reisepass und Visumpflicht

Je früher du dich darum kümmerst, desto eher bist du vor negativen Überraschungen gefeit! In vielen Ländern muss der Pass bei Einreise noch mindestens 6 Monate gültig sein – überleg dir also, wann du in die letzten Länder einreist. Für viele Visa brauchst du außerdem zwei leere Seiten im Reisepass. Geht sich das für alle geplanten Visa aus?

Auch interessant: 5 richtig trendige Silvesterziele und wann du sie am besten buchst, um den günstigsten Preis zu ergattern

Nutz Facebook-Gruppen und Foren für Infos

Insiderwissen und echte Erfahrungsberichte bekommst du in Facebook-Gruppen für die einzelnen Reiseziele oder auch ganz allgemein in der Gruppe „Weltreise planen“. Auch in Foren erfähst du viel Nützliches und kannst Fragen zu Reiseroute, Organisation und Packtipps stellen.

Vermiete dein Zimmer/Wohnung

Lass deine Unterkunft nicht leer stehen, sondern kümmere dich frühzeitig um einen Untermieter. Ein kleines Extra-Einkommen (oder zumindest kein Verlust) während deiner Reise ist unglaublich hilfreich.

Auch interessant: 4 Ziele, die perfekt sind für einen epischen Mädlstrip

Organisiere deine Finanzen

Stell einen groben Kostenplan auf und achte darauf, dass du einen kleinen Notfall-Puffer einplanst. Überleg dir gleichzeitig, wie du unterwegs an dein Geld kommst, und ob und welche Gebühren deine Bank bei Behebungen in Fremdwährungen verlangt.