Thailand: Das ist der ultimative Inselhopping-Guide - ichreise

Weiße Sandstrände, kristallklares Wasser und dichter Dschungel. In Thailand gibt es über 500 traumhafte Inseln und eine ist schöner als die andere.

Thailand zählt mittlerweile zu den beliebtesten Reisezielen auf der Welt und jedes Jahr reisen unzählige Menschen dorthin. Kein Wunder bei der Gastfreundschaft der Einheimischen, dem guten Essen und der faszinierenden Kultur. Zudem ist Thailand ein wahres Paradies für Taucher, Badenixen und alle Sonnenanbeter. Mit über 500 wundervollen Inseln stellt man sich schnell die Frage, wohin es gehen soll? Am besten schaust du dir so viele traumhafte Flecken wie möglich an und das geht nur via Inselhopping. Wir haben hier den ultimativen Guide für dich, um ein paar der schönsten Inseln Thailands zu entdecken.

 

Start in Bangkok

Am besten startest du deine Reise in Thailands chaotischer Hauptstadt. Bangkok sprudelt nur so vor Kultur, Geschichte und Menschen. Plane den ersten Weiterflug erst für den nächsten Tag, damit du ein bisschen Zeit hast, um diese aufregende Stadt zu erkunden. Besuche auf jeden Fall die schönen Tempel, die bunten Märkte und probiere das köstliche Essen. Hostel-Tipp: Das Chern Hostel ist günstig, sehr sauber und hat eine tolle Lage.

Auch interessant: Unglaublich schöne Dinge, die du nur in Thailand erleben kannst

1. Station: Koh Phayam

Von Bangkok geht es dann mit dem Flugzeug nach Ranong, von wo aus du in das Boot zu deiner ersten Inselstation Koh Phayam steigen kannst. Die kleine Insel im Andamanensee ist eher wild und ursprünglich. Hier gibt es keine Autos, weshalb du dir am besten einen Roller am Pier mietest. Koh Phayam ist ideal, um zu entspannen und das Inselleben in Thailand kennenzulernen. Den Dschungel erkundest du am besten mit dem Kajak, folge einfach dem Fluss ins Herz der Insel.

Auch interessant: 6 Dinge, die dir vor dem Thailand-Urlaub jemand sagen sollte

2. Station: Koh Samui

Von Ranong aus kannst du dann direkt weiter zu deiner zweiten Inselstation fliegen, nach Koh Samui. Sie ist der Alleskönner unter den thailändischen Inseln und immer gut für ein Abenteuer. Hier gibt es günstige Backpacker-Hostels, lokale Food-Märkte, Beach Resorts und Yoga-Zentren. Die Insel erkundest du am besten mit dem Roller. Einfach drauf los fahren und genießen. Es gibt 4 atemberaubende Wasserfälle mitten im Dschungel, die du unbedingt sehen solltest. Der beliebteste heißt Na Muang und liegt im Süden.

Auch interessant: Das ist die beste Reisezeit, um nach Thailand zu reisen

3. Station: Koh Pha-ngan

Die Insel Koh Pha-ngan liegt direkt neben Koh Samui und kann in nur 45 Minuten mit der Fähre erreicht werden. Sie ist berühmt für das bunte Nachtleben und die berüchtigten Full Moon Partys. Mit ein bisschen UV-Farbe und jede Menge Glitzer werden diese Partys zu einem echten Highlight. Solltest du es eher ruhiger mögen, dann fahr in den Norden in die Chaloklum Bay. Nahe des Fischerdorfes ist es ruhig an den Stränden. Hier kannst du dich gut entspannen und die Postkartenidylle genießen.

Auch interessant: Diese Gerichte musst du in Thailand einfach probieren

4. Station: Koh Tao

Auch die kleine Insel Koh Tao ist von Koh Pha-ngan gut mit der Fähre erreichbar. Dieses winzige Paradies ist bekannt für seine schönen Tauchorte und die wundervollen Strände. Dreh unbedingt eine Unterwasserrunde im Golf von Thailand und entdecke Rochen, Haie und bunte Fische. Und wenn du länger auf Koh Tao bist, solltest du auch einen Tagesausflug nach Koh Nang Yuan, einer kleinen Inselgruppe direkt vor der Küste, machen. Die weißen Sandstrände und das kristallklare Wasser sind unglaublich idyllisch.

Auch interessant: Das sind die schönsten Adults-Only-Resorts in Thailand

5. Station: Koh Chang

Um nach Koh Chang zu kommen, fährst du am besten mit der Fähre zurück nach Koh Samui, steigst dort ins Flugzeug nach Bangkok und fährst weiter mit dem Bus nach Trat. Dort gibt es dann eine Fähre, die dich auf die Insel Koh Chang bringt. Etwas kompliziert, aber es zahlt sich auf jeden Fall aus. Die Insel Koh Chang zählt nämlich zu den mit Abstand schönsten Inseln Thailands und ist somit der perfekte Abschluss für deine Inselhopping-Tour. Die ganze Westküste ist gesäumt mit paradiesischen Stränden und gemütlichen Bungalows. Genieß die Sonne und das Meer, mach eine Wanderung in den Dschungel und bade unbedingt unter dem Klong Plu Wasserfall. Hostel-Tipp: Für das kleine Budget ist das Paradise Cottage genau richtig. Die niedlichen Bungalows liegen direkt am Strand.