Soll es bald im Flugzeug wirklich Stehplätze geben? - ichreise

Ein Flugzeugausstatter hat nach der Idee von Ryanair Stehplätze für Flugzeuge gebaut – ein komfortables Flugerlebnis würde damit der Vergangenheit angehören

Du findest die Sitze in Flugzeugen viel zu eng und Beinfreiheit gibt es sowieso nicht? Richtig, aber immerhin gibt es noch Sitzplätze! Der italienischer Flugzeugausstatter Aviointeriors hat jetzt tatsächlich Stehplätze für Flugzeuge gebaut, die künftig für Billigflieger zum Einsatz kommen sollen! Die Steplätze – Skyrider 2.0 genannt – sollen es Fluglienien erlauben, noch mehr Passagiere in den begrenzten Kabinenraum zu pferchen. Bis zu 20% mehr Fluggäste haben angeblich im Flugzeug Platz, wenn der Skyryder als Standard-Sitzplatz eingebaut wird. Schon 2012 war bei der Billigfluglinie Ryanair die Rede davon, Stehplätze in Flugzeuge einzubauen. Umgesetzt wurde die Idee allerdings noch nicht. Eine Flugaufsichtsbehörde hat aus Sicherheitsgründen sogar ein Stehplatz-Verbot gegeben.

Garantiert nicht bequem

Ob der Skyrider 2.0 die nötigen Sicherheitsvorschriften erfüllt, ist nicht bekannt. Sicher ist aber: Komfort sieht anders aus! Die neuen Stehplätze verfügen zwar über eine gewöhnliche Rückenlehne sowie Armstüzten, die Sitzfläche ist aber abgeschrägt und erinnert aufgrund der Erhebung für den Sitzgurt an einen Sattel. Nachdem die Beine der Passagiere nicht mehr ausgestreckt werden können, wird viel Platz zwischen den Sitzen gespart, wo jetzt Beinfreiheit herrscht. Gerade einmal 58,4 Zentimeter soll beim Skyrider 2.0 der Abstand zum Vordersitz betragen – das sind fast 18 Zentimeter weniger, als die Passagiere bei den ohnehin schon beengten Ryanair-Sitzplätzen jetzt haben!

Weder Tisch noch Tasche

Neben der Beinfreiheit wird bei den neuen Stehsitzen sowohl auf die Tasche hinter dem Vordersitz als auch auf den Klapptisch verzichtet. Der Skyrider soll in erster Linie auf Kurzstreckenflügen zum Einsatz kommen, während denen ohnehin kaum noch Essen oder Snacks ausgegeben werden. Angeblich sind die Sattel-Sitze aber so gepolstert, dass Passagiere den höchstmöglichen Komfortfaktor haben.

Stehplätze = günstigere Tickets?

Ob und wie bald es tatsächlich Stehsitze in Flugzeugen geben wird, muss sich erst zeigen. Einen Vorteil für Passagiere hätten Sitze a la Skyrider 2.0 aber: Da sie so viel kleiner und leicher sind als herkömmliche Flugzeugsitze, könnten Flugtickets um ein vielfaches billiger verkauft werden. Und dafür nehmen vermutlich einige Passagiere gerne ein wenig Diskomfort in Kauf…

Mehr zum Thema Fliegen: