Was passiert mit den Gegenständen, die du bei der Sicherheitskontrolle hergeben musst? - ichreise

Wo landen all die Shampoos, Taschenmesser und Cremes? Und noch viel wichtiger: Kannst du sie wiederhaben?

Es ist ebenso ärgerlich wie peinlich: Du willst einfach nur möglichst schnell durch die Sicherheitskontrolle, aber irgendwas in deinem Koffer alarmiert die Beamten.  Die  begeben sich daraufhin auf Schatzsuche in deinem Koffer und nehmen dir eventuell auch einen verdächtigen Gegenstand ab. Wenn es sich dabei um die halbleere Wasserflasche oder ein billiges Shampoo handelt, ist das nicht so tragisch. Aber was, wenn die Problem-Gegenstände entweder teuer waren oder eine emotionale Bedeutung für dich haben?

Auch interessant: Warum diese Insel im Indischen Ozean unbedingt dein nächstes Winterflucht-Ziel sein sollte!

Von Flughafen zu Flughafen unterschiedlich

Grundsätzlich hängt es vom Flughafen ab, was mit den bei der Sicherheitskontrolle konfiszierten Gegenständen passiert. Am Flughafen Köln/Bonn gibt es zum Beispiel gesonderte Behälter für Pfandflaschen. Das Flaschenpfand wird an Langzeitarbeitslose gespendet. Auch originalverpackte Getränke und Kosmetika entsorgt hier niemand. Stattdessen gehen diese an die Benefizorganisiation „Kölner Tafel“. In den USA hingegen verkaufen einige Flughäfen alle Dinge, die einen gewissen Wert haben – manchmal sogar online über eBay! Andere amerikanische Flughäfen haben Geschäfte in der Stadt, in denen sie beschlagnahmte Gegenstände verkaufen. Die Erlöse werden entweder gespendet oder für die Imstandhaltung des Flughafens genutzt. Für illegale Gegenstände sowie Waffen und auch bereits geöffnete Kosmetika oder Shampoos gilt das natürlich nicht. Diese Dinge werden vernichtet, wenn sie von der Sicherheitskontrolle gefunden werden.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Luca Piras (@lukapiras) am

Auch interessant: Es muss nicht unbedingt Österreich sein! Hier sind noch mehr ultimative Thermen-Länder

Wie bekomme ich konfiszierte Dinge zurück?

Bei vielen Flughäfen kannst du Gegenstände, die du nicht mitnehmen darfst, hinterlegen. Landest du bei der Rückreise am selben Flughafen, kannst du sie einfach abholen. Manchmal ist es auch möglich, konfiszierte Dinge, die dir wichtig sind, direkt zu dir nach Hause schicken lassen. Auch hier gilt: Auf jedem Flughafen läuft das anders ab. Bei manchen Sicherheitskontrollen können beschlagnahmte Gegenstände direkt versendet werden. Bei anderen musst du selbst zurück zur Flughafen-Postfiliale laufen und die Sendung aufgeben – wenn du genug Zeit hast.

Auch interessant: 5 Reiseziele, an denen du mit etwas Glück Nordlichter siehst