3 Roadtrips, die du diesen Herbst unbedingt machen musst - ichreise

Der romatische Bleder See, die schicke Hafenpromenade in Triest oder die spektakulären Wasserfälle der Plitvicer Seen: Für diese Roadtrips muss diesen Herbst einfach Zeit sein!

Slowenien: Maribor, Lubljana und Bleder See

Dieser Roadtrip ist perfekt für alle, die nicht allzu viel Zeit im Auto verbringen, aber richtig viel sehen wollen. Beim Start in Wien führt dich die Route quer durch die Steiermark. Du überquerst die Grenze zu Slowenien im steierischen Thermenland bei Spielfeld und erreichst das charmante Städtchen Maribor innerhalb von nur gut zweieinhalb Stunden. Die Fahrt dorthin führt dich durch wunderschön herbstlich verfärbten Weingärten. In Maribor findest du nicht nur die älteste Weinrebe der Welt, sondern kannst in den Gastgärten der urigen Restaurants und Cafes auch wunderbar die Herbstsonne genießen. Verbring eine Nacht dort.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @mychocolatecurls geteilter Beitrag am

Am nächsten Tag geht es in knapp anderthalb Stunden weiter in die Hauptstadt Ljubljana, wo du relativ touristenfrei die prächtige Altstadt-Architektur erforscht. Auch hier bietet sich eine Übernachtung an. Ziel der letzten Etappe ist der Bleder See, den du in unter einer Stunde erreichst. Hier kannst du ausgedehnte Wanderungen machen und das wunderschöne Farbenspiel des Herbstlaubs um und auf der Insel im See genießen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jules Verne Travel (@julesvernetravel) am

Auch interessant: Auf diesen Wanderwegen muss jeder Österreicher wandern!

Über Kärnten über Udine nach Triest

Hier genießt du die Herbstsonne am Wasser! Die erste Etappe führt dich in die Kärntner Hauptstadt Klagenfurt, wo du entweder gemütlich durch die Innenstadt bummeln oder dich in der Zwergenwelt vom Minimundus ganz groß fühlen kannst. Für eine erste Nacht bietet sich das schicke Städtchen Villach am Wörthersee an. Ausgeruht solltest du unbedingt einen kleinen Abstecher zur „Villacher Alpenstraße“ machen, wo du einen spektakulären Bergblick genießt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Villach City (@villach_city) am

Der nächste Stopp liegt auch schon in Italien: Die gemütliche Stadt Udine. Hier kannst du ganz entspannt in einer Osteria (Weinstube) ein Gläschen Wein aus der Region trinken und einem Ristorante in der Altstadt Pizza und Pasta genießen. Von Udine bist du in nur einer Stunde in der Hafenstadt Triest. Die ist ebenso pittoresk wie entspannt, und außerdem als „Kaffeehauptstadt Italiens“ bekannt. Lass dir weder die Hafenpromenade noch das prunkvolle Schloss Miramar entgehen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von italiait (@italiait) am

Auch interessant: Diese 6 unterschätzten Städte in den USA solltest du unbedingt ASAP besuchen

Farbenspiel an den Plitvicer Seen

Von Wien startest du Richtung Süden und stoppst für eine Kaffeepause und einen kleinen Stadtbummel in der steirischen Hauptstadt Graz. Besonders schön: Die herbstbunten Bäume und der Ausblick vom Wahrzeichen der Stadt, dem Schlossberg. Vor der ersten Übernachtung solltest du aber noch mal ins Auto steigen und in die slowenische Stadt Maribor weiterfahren. Hier gibt es ausgezeichneten Wein und den musst du unbedingt probieren! Am nächsten Morgen geht es weiter in die Hauptstadt Kroatiens, Zagreb. Zur Erforschung der kopfsteingepflasterten Gassen der Altstadt solltest du dir ausreichend Zeit lassen und vielleicht auch ein schräges Museum (z.B. das Museum of Broken Relationships) besichtigen. Auch hier macht eine Übernachtung Sinn.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Air Canada Rouge (@aircanadarouge) am

Starte früh am nächsten Morgen zum Nationalpark Plitvicer Seen oder quartier dich für eine Nacht in einem der umliegenden Dörfer ein, um für Wanderungen im wunderschönen Herbstlaub rund um die idyllischen Seen ausreichend Zeit zu haben.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Nature (@nature) am

Auch interessant: Warum diese nordische Hauptstadt der Place to Be ist

Tags : Roadtrip