5 Dinge, die du auf den Florida Keys erleben musst - ichreise

Ein Roadtrip zu den Florida Keys entlang des Overseas Highway ist ein absolutes Muss bei deiner Reise in die USA. Und das sind die beliebtesten Zwischenstopps.

Die Florida Keys sind eine Reihe tropischer Inseln, die sich von der Südspitze Floridas zwischen dem Golf von Mexiko und dem Atlantischen Ozean erstrecken. Insgesamt 200 Koralleninseln auf einer Gesamtlänge von 290 Kilometern zählen zu dieser faszinierenden Inselgruppe. 40 davon sind durch den legendären Overseas Highway verbunden, der sich ideal für einen coolen Roadtrip eignet. Und wir haben die Zwischenstopps für dich herausgesucht, die du dir auf dieser Strecke keinesfalls entgehen lassen solltest.

 #1 Key Largo und das einzig lebende Korallenriff der USA

Key Largo ist die größte Insel der Florida Keys. Fährst du den Overseas Highway entlang, führt dich die erste Brücke direkt hierher. Die Insel zählt weltweit zu den besten Tauch-Hotspots, denn dort befindet sich das einzig lebende Korallenriff der USA, welches auch gleichzeitig das drittlängste Riff der Welt ist. Rund 40 verschiedene Korallen- und an die 650 Fischarten sind im John Pennekamp Coral Reef zuhause. Nimm dir unbedingt die Zeit für einen atemberaubenden Schnorchelausflug.

#2 Islamorada und das „Theater of the Sea“

Die Insel Islamorada gilt u.a. auch als Sportangelmetropole der Welt. Das Angeln als Hobbysport ist dort äußerst populär, genau wie der Verzehr der frisch gefangenen Fische. Deshalb bieten auch viele Restaurants die Möglichkeit, seinen eigenen Fang vom hauseigenen Koch zubereiten zu lassen. Das Highlight für alle Nicht-Angler ist allerdings das „Theater of the Sea“. Seelöwen, Defline und andere Meeresbewohner begeistern hier regelmäßig das Publikum mit tollen Shows.

Auch interessant: Roadtrip durch die USA – so planst du richtig

#3 Marathon und das Florida Keys Aquarium Encounters

Marathon ist das Herz der Florida Keys. Wenn du schon immer einmal mit einem Delfin schwimmen wolltest oder andere Meeresbewohner hautnah treffen möchtest, dann bist du im Florida Keys Aquarium Encounters genau richtig. Zudem kannst du hier Haie Füttern und Schnorchel-Exkursionen in einen Mangrovenkanal machen. Es gibt aber auch ein Dolphin Research Center und ein Turtle Hospital, wo auch Führungen angeboten werden.

#4 Big Pine Key, The Lower Keys und die vielfältigen Mangroveninseln

Die Big Pine Key und die Lower Keys sind größtenteils Naturschutzgebiete mit unvergleichlich schönen Mangroveninseln. Auf einer geführten Tour mit einem Schlauch- oder Motorboot kannst du die faszinierende Natur dort ausgiebig erkunden. Aber auch Kajaktouren sind möglich, sowie schnoreln im nur 6 m tiefen Looe Key Reef oder das entdecken von Alligatoren und dem einzigartigen Weißwedelhirsch, der hier heimisch ist.

Auch interessant: Diese 6 unterschätzten Städte in den USA solltest du ASAP besuchen

#5 Key West und sein fantastisches Nachtleben

Das Ziel deines Roadtrips ist die letzte Insel namens Key West. Dort angekommen wirst du dich wie im Paradies fühlen. Weiße Sandstrände, azurblaues Meer und Palmen, Palmen, Palmen. Ein Spaziergang bei Sonnenuntergang am Malloey Square ist ein absolutes Muss. Straßenkünstler geben dort ihre Shows zum Besten, es gibt dutzende Restaurants und Bars die du besuchen solltest, bevor die großen Clubs auf der Duval Street aufsperren und die lange und legendäre Partynacht beginnt.