5 Gletscherseen, die gerade eiskalt sind - ichreise

Wenn du jetzt schon genug hast von der Sommerhitze, dann solltest du zur Abkühlung unbedingt diesen Seen einen Besuch abstatten!

Almsee, Salzkammergut, Oberösterreich

Mitten im Toten Gebirge befindet sich der wunderschöne Almsee. Wer hierher wandert, kann sich bei erfrischenden 11 Grad im See abkühlen.

Grüner See, Tragöß, Steiermark


Unter der grünen Oberfläche befindet sich eine faszinierende Unterwasserwelt, in der Fische über hölzerne Sitzbänke und an Fußwegen entlangschwimmen. Da sich der See jeden Frühling aufs Neue mit Schmelzwasser füllt, erreicht das Wasser üblicherweise kaum mehr als kühle 6 Grad Celsius.

Formarinsee, Lechquellengebirge, Vorarlberg

Auch dieser See bildet sich jedes Jahr aufs Neue aus Schmelzwasser und ist entsprechend kalt. An der tiefsten Stelle geht es ganze 17 Meter nach unten. Besonders spannend: Der See hat keinen ober- sondern nur einen unterirdischen Abfluss.

Wolayersee, Karnischen Alpen, Kärnten


Der Wolayersee ist ebenfalls erfrischend eiskalt. Mindestens 6 Monate pro Jahr ist der See nämlich von einer Eisschicht bedeckt. Deshalb erwärmt sich das Seewasser auch in den Sommermonaten so gut wie gar nicht.

Gosauseen, Salzkammergut, Oberösterreich

Die drei Seen Vorderer und Hinterer Gosausee sowie Gosaulacke werden vor allem von Schmelzwasser aus dem Dachsteinmassiv gespeist. Sie sind gefüllt mit eiskaltem Wasser, das so klar und sauber ist, dass es problemlos getrunken werden kann.