5 Inseln, die perfekt sind, wenn dir alles zu viel wird - ichreise

Hier sind fünf absolut perfekte Inseln und Inselgruppen, auf die du dich flüchten kannst, wenn du genug von Wintergrau und Alltagsstress hast!

Seychellen

Das ist der Inselstaat, auf dem Reisebüro-Werbeplakate fotografiert werden! An den perfekten Stränden mit insta-perfekt gebogenen Palmen und dem hellblauen Meer kannst du eigentlich gar nicht depressiv sein. Es gibt zwar viele Luxus-Ressorts mit turtelnden Flitterwochen-Paaren, aber dazu auch gemütliche Guesthouses zu wirklich leistbaren Preisen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Worldpix Now (@worldpix_now) am

Auch interessant: Quiz: Wie viele dieser Flughäfen kannst du der richtigen Stadt zuordnen?

Palawan, Philippinen

Diese Insel ist so atemberaubend wunderschön, dass du den Rest der Welt garantiert richtig schnell vergisst! Hier findest du wilde grüne Dschungel, versteckte Lagunen, strahlend weiße Strände und außerdem kristallklares Wasser, das perfekt zum Schnorcheln und Tauchen ist. Und für richtig viel Detox sorgt überdies die unglaublich langsame Internetverbindung.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ✈️ Travel 🌅 Holiday 🌍 Explore (@instravel) am

Auch interessant: Epische Roadtrips, die du mit deiner besten Freundin machen musst

Nusa Penida, Indonesien

Balis kleine, entspanntere Schwester ist perfekt, wenn du zwar keine Leute und keinen Partyrummel willst, aber nicht auf die wunderschöne indonesische Inselwelt verzichten möchtest. Du erreichst Nusa Penida mit dem Speedboat, übernachtest in Hostels mit ziemlich unbeständigem Internet und kannst jeden Tag ein anderes unglaublich schönes Naturhighlight sehen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von NUSA PENIDA TOUR AND TRAVEL (@visitnusapenida) am

Auch interessant: Schoko, Waffeln und Bier: Belgien ist perfekt für ein köstliches Gourmet-Wochenende

Koh Chang, Thailand

Eine thailändische Insel, auf der es nicht von Backpackern und Ressort-Touristen wimmelt? Gibt es – und zwar Koh Chang! Die drittgrößte Insel Thailands punktet mit gewohnt wunderschönen Stränden, lauwarmem Meer und überdies auch ausreichend Komfort in Form von Hotels, Hostels und Restaurants, ist aber längst nicht so überlaufen wie zum Beispiel Koh Samui.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Илья Никешин (@famousman91) am

Auch interessant: Citytrip in Asien: 6 Mega-Metropolen, die du sehen musst

Mo’orea, Französisch-Polynesien

Die “kleine Schwester” von Tahiti ist noch ein wahrer Geheimtipp von Französisch-Polynesien! Das tropische Inselparadies punktet mit unglaublich klarem, warmem Wasser voller exotischer Fische, saftig grün überwachsenen Hängen und zudem strahlend weißen Sandstränden. Die Anreise ist zwar nicht ganz unkompliziert (du musst erst nach Tahiti reisen und dann die Fähre nach Mo’orea nehmen), lohnt sich aber auf jeden Fall!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Stefano Mura (@stebiscio84) am

Auch interessant: 5 österreichische Gipfel, zu denen sich eine Herbstwanderung richtig lohnt