6 gute Gründe, warum Toronto der neue Place to be ist

Ab nach Kanada, und zwar sofort. Am besten mit einem One-Way-Ticket in die coolste Stadt nördlich der USA! Denn Toronto ist offiziell der neue Place-to-be

Nein, Toronto ist nicht die Hauptstadt Kanadas, aber dennoch lohnt sich eine Reise in die größte Stadt des Landes viel eher einen Besuch der etwas langweiligen Hauptstadt Ottawa. Denn Toronto mit seinen vielen Innovationen, der regen Kunst- und Kulturszene, der Nähe zu spektakulärer Natur und den leckeren Restaurants läuft sogar dem trendigen Viertel Williamsburg in New York den Rang als Hipster-Hochburg ab!

 

Cooler Kontrast zwischen den Stadtvierteln

 

Du hast die Qual der Wahl: Sollen es die kopfsteinpflastrigen Straßen des Distillery District voller Kunstgalerien und Designer-Stores in Ziegelhäusern sein? Oder der farb- und geruchsintensive Wirbel in Chinatown? Oder bist du doch eher der Typ für das Hipster-Viertel entlang Queen West, wo die jungen Kreativen der Stadt zwischen stylischen Coffeeshops, Record Stores, Alternativ-Galerien und Boutiquehotels wechseln?

 

 

Shopping ohne langweilige Ketten

 

Kensington Market lockt mit einer liebevoll-chaotischen Mischung aus Vintage-Shops, Kreativhandwerksläden und Marktständen. In West Queen West findest du schicke Boutiquen und mehr Vintage-Geschäfte zum Stöbern. Und richtig edel shoppen kannst du in Yorkville, wo sich teure Luxuslabels und Boutiquen aneinanderreihen.

 

Inselflucht möglich

 

Genug vom Großstadtrummel? Dann ab auf die Inseln! Die Toronto Islands des Ontariosees sind ganz unkompliziert in gerade mal 15 Minuten von Downtown Toronto aus mit einer Fährenfahrt zu erreichen. Sie locken mit Sandstränden und weiten Parkanlagen, die zum Wandern und Radfahren einladen, und bieten außerdem einen spektakulären Blick auf die Skyline der Stadt.

 

 

 

Toronto Skyline GIF - Find & Share on GIPHY

 

 

Toronto International Film Festival

 

Von 7. bis 17. September findet in Toronto das weltweit größte öffentliche Filmfestival statt – und damit kommen Weltpremieren, Hollywoodstars, elegante Galas und jede Menge rauschende Parties in die Stadt. Augen auf, du könntest am Weg zum Frühstück in einen Promi hineinlaufen!

 

Kunst, Kunst, Kunst

 

Neben der Art Gallery of Ontario, die zu den größten Kunstausstellungen Nordamerikas zählt, gibt es unzählige kleinere Galerien in den Vierteln Queen West und Ossington und im Distillery District. Die Nuit Blanche ist ein jährlich stattfindendes Kustfestival, das die ganze Nacht andauert, und in der “Graffity Alley” findet sich beeindruckende Streetart.

 

 

Foodie-Paradies

 

In Toronto bist du versorgt, egal, wonach dir der Sinn steht. Sollen es die authentisch-asiatischen Küchen von Chinatown sein oder der Geschmack Lateinamerikas am Kensington Market? Oder lieber die trendigen, studenten-frequentierte Restaurants und Cafes rund um die Universität oder die ausgefallen-schicke Haute Cuisine im ehemaligen Hippie-Viertel Yorkville?