7 Dinge, die du nicht am Strand tragen solltest - ichreise

Es gibt einfach Dinge, die gehören nicht an den Strand. Hier sind sieben Stück davon.

Was angemessene Strandkleidung bedeutet hängt natürlich schwer vom Strand ab an den du dich legen willst. Generell gibt es aber einige Dinge, die du, unabhängig vom Strand, niemals tragen solltest.

1. Socken in Sandalen

Stop trying to make it happen. Its not gonna happen.

2. Sportschuhe

Wenn du unbedingt Sport am Strand machen willst, go Pro und laufe Barfuß. Nichts ist unangenehmer als Sand in den geliebten Tretern. Gesünder ist es auch noch.

3. Samt

Der Stoff ist gerade unfassbar im Trend. Tops in Samt, Röcke in Samt, alles in Samt. Auf der Weihnachtsfeier oder im Club sicher eine gute Wahl. Aber bitte nicht am Strand. Den nassen Sand kriegst du nie! wieder! raus.

4. Billige Sonnenbrillen

Nicht nur weil sie meist billig aussehen, sondern auch weil sie deine Augen nachhaltig schädigen können. Achte immer darauf, dass die Gläser deiner Sonnenbrille das CE – Zeichen aufweisen. Optimal wäre auch, wenn deine Brille den Hinweis UV400 führt. Dann filtert sie nämlich den gesamten UV- Bereich.

5. Zu viel Schmuck

Erstmal gibt es hässliche Streifen beim Bräunen und zum zweiten kann es vor allem in tropischen Gewässern unerwünschte Raubfische anziehen.

6. Make up

Nope, brauchst du wirklich nicht! Du bist auch so ohne schön genug. Garantiert! Wenn es sein muss, reicht sicherlich wasserfeste Mascara – wie die hier – und LipBalm. Unbedingt mit SPF Schutz!

 7. Abgelaufene Sonnencreme

Dir war nicht klar das Sonnencreme ablaufen kann? Oh yes! Bei abgelaufener Sonnencreme ist nicht mehr gesichert, ob sie wirklich noch wirkt. Bevor du also mit dem Sonnenbrand deines Lebens heim gehst, kontrolliere sicherheitshalber das Ablaufdatum.

Auch interessant: Die schönsten Frisuren für den Strand

Tags : Strandurlaub