7 griechische Inseln, die du bestimmt noch nicht kennst - ichreise

Mykonos, Kreta, Santorin, Korfu und Rhodos waren einmal. Diese 7 noch relativ unbekannten Inseln Griechenlands entpuppen sich als wahre Schätze.

Man glaubt es kaum, aber 82 % aller Inseln im Mittelmeer gehören zu Griechenland. Insgesamt sind das rund 3.054 Inseln unterschiedlichster Größe, wovon einige noch völlig unbekannt sind. Der Massentourismus hat sie noch nicht erreicht, jedoch sind sie nicht weniger schön. Hier kannst du dich auf Entdeckungstour begeben und abseits touristischer Hochburgen wahre Schätze entdecken. Und diese 7 wunderschönen griechischen Inseln kennst du bestimmt noch nicht.

1. Ammouliani

 


Hier triffst du überwiegend Griechen und die Strände sind nicht überlaufen. Lass dich von der gemütlichen Atmosphäre mitreißen und genieß das schöne Griechenland abseits der überfüllten Urlaubsorte.

 

2. Meganisi

 

Auf dieser kleinen Insel leben nur rund 1.000 Einwohner in drei kleinen Dörfern. Nimm dir Zeit und erkunde alle Buchten – es ist wundervoll hier.

 

3. Folegandros

 

Wem Santorin gefällt, der wird diese Insel lieben. Sie besteht aus Steilküsten, Klippen und sanften Hügeln. Von der Stadt Chora aus hat man daher einen einzigartigen Ausblick auf die umliegende Landschaft.

 

4. Amorgos

 

Hier gibt es unzählige wunderschöne Strände und vor allem für Taucher ist das umliegende Gewässer ein Paradies.

 

5. Leros

 


Die Insel Leros findest du in der südlichen Ägäis, unweit der türkischen Küste. In der charmanten Inselhauptstadt Platanos findest du alles, was dein Herz begehrt. Vom Hafen aus kann man sie zu Fuß in nur wenigen Minuten erreichen.

 

6. Lipsi

 


Auf dieser Insel findest du überall versteckte Plätze und traumhafte Strände – wie den Hohlakoura zum Beispiel. Diesen Strand erreichst du am besten mit dem Boot.

 

7. Agistri

 


Die kleine Insel im Saronischen Golf verspricht grüne Landschaft, türkisblaues Wasser, saubere Strände und die Möglichkeit für Ruhe und Entspannung.

 

 

Tags : featured