7 Inseln im Mittelmeer, die du noch nicht kennst - ichreise

Mallorca, Ibiza, Sardinien: Alle bekannt und alle überlaufen. Wie wäre es mit Urlaub auf weniger bekannten Inseln?

 

Comino, Malta

 

Zwischen Malta und Gozo liegt die kleine Felseninsel Comino. Besonders beliebt ist sie im Sommer bei Einheimischen. Must See: Die blaue Lagune der Insel. Auf Comino gibt es ein Hotel, ein paar Ferienbungalows und einen Campingplatz.

 

Île Saint-Honorat, Frankreich

 


Diese winzige südfranzösische Insel,  1500 Meter lang und 600 Meter breit, liegt vor Cannes. Auf der Insel leben 30 Mönche, alle gemeinsam in der Abtei Lérins. Außerdem gibt es dichte Pinienwälder und  stille Buchten.

Skopelos, Griechenland

 


Hier wurde Mamma Mia gedreht und dennoch ist skopelos nicht unbedingt auf jedermanns Reiseliste. Dabei lockt die Insel mit glasklarem Wasser, weißen Häuser und romantischen Buchten.

 

Panarea, Italien

 

 

Sie ist die kleinste der liparischen Inseln und liegt vor Sizilien. Hin und wieder wird Panarea zum Hotspot der in- und ausländischen High Society. Besonders schön: Der Blick auf den gegenüberliegenden Vulkan Stromboli.

 

Cres, Kroatien

 

Cres ist zusammen mit Krk die größte Insel der Adria. Dabei aber weniger überlaufen. Olivenhaine, Kirsch- und Feigenplantagen warten genau so auf den Besucher wie kleine Fischerdörfer, Strandidylle und einsame Buchten.

 

Isole Tremiti, Italien

 

Beschauliches Dorfleben herrscht auf den Tremiti-Inseln in der Adria. Sie gehören zu Italien. Eine Verbindung vom Festland gibt es in den Sommermonaten.

 

 

 

Île de Cavallo, Frankreich

 

Es gibt ein einziges Hotel auf der Insel. Das hat gleich vier Sterne, ist aber in der Nebensaison leistbar. Ansonsten lässt sich die “Pferdeinsel” mit ihrem türkisfarbenem Wasser wunderbar von Korsika aus als Tagesausflug erkunden.

 

 

 

 

 

 

Tags : Kroatien