8 Must-Do’s für deinen Urlaub in Slowenien - ichreise

Slowenien ist ein echt grüner Geheimtipp und ein ausgesprochen tolles Reiseziel. Wenn du Lust auf eine aufregende Rundreise hast, solltest du diese Dinge unbedingt einmal machen.

Immer mehr Touristen zieht es in das schöne Land im Süden Europas. Slowenien ist mittlerweile ein echter Geheimtipp und steht vor allem bei Naturliebhabern hoch im Kurs. Tatsächlich ist es das allererste Land mit dem offiziellen Titel „Grünes Reiseziel“. Immerhin erfüllt es ganze 96% der Nachhaltigkeitskriterien von Green Destinations und konnte nachhaltigen Tourismus etablieren. Ein faszinierendes Land, wo allerhand tolle Erlebnisse auf dich warten. Du hast Lust auf eine Rundreise durch Slowenien bekommen? Dann haben wir hier 8 Must-Do’s, die du dir keinesfalls entgehen lassen solltest:

 

Die Grotte von Postojna

Die Grotte von Postojna ist eine der meistbesuchten Schauhöhlen in ganz Europa und liegt im Süden des Landes. Die Strecke durch die Grotte ist an die 5 km lang und dauert ca. 1,5 Stunden. Zu Fuß gehst du allerdings nur 1,8 km, denn zurück hinaus fährt man bequem mit der Kreisbahnlinie. In der Grotte hat es frische 8-10°C – das kann im Sommer eine willkommene Abkühlung sein. Es erwarten dich verschieden farbige Tropfsteine, riesige Stalaktiten und gigantische Stalagmiten. In der Grotte finden auch immer wieder tolle Konzerte statt, die durch die spezielle Umgebung ein einzigartiges Klangerlebnis sind.

Die Schluchten von Bovec

Lust auf ein bisschen Action? Dann solltest du weiter in den Norden Richtung Bovec fahren. Denn in den tollen Schluchten rund um Bovec kannst du aufregende Canyoning-Touren machen, die ideal für den richtigen Adrenalinschub sind. Je nachdem wie viel Klettererfahrung du hast, kannst du unterschiedlich schwere Touren wählen. Die leichteste Tour in Sušec ist durchaus für Anfänger geeignet. Das Highlight dieser Touren ist das Springen und Baden in den großen natürlichen Pools und die hohen Wasserfälle. Ein wirklich cooles Abenteuer.

Auch interessant: Vergessen Orte in Europa, die zu schön sind, um sie nicht selbst zu besuchen

Der Zelenci See

Weiter geht es in das naheliegende Naturreservat rund um den Zelenci See. Der liegt am Nordrand des Nationalparks Triglav und ist ein wirklich schöner Ort, um ein bisschen zu entspannen. Wenn du genau hinsiehst, kannst du sogar die vielen Quellen sehen, die im See sprudeln. Im Hintergrund erheben sich die Julischen Alpen und sorgen für einen atemberaubenden Anblick. Am besten spazierst du ein bisschen in der schönen Gegend und machst es dir dann am See gemütlich.

Der Bleder See

Der Bleder See liegt bei der Stadt Bled in der Region Gorenjska. In dem schönen See liegt die kleine Insel Blejski Otok mit der kleinen Kirche, die mittlerweile schon ein berühmtes Fotomotiv ist. Um den Glockenturm zu besichtigen, musst du 99 Stufen hinauf steigen. Die Anstrengung lohnt sich jedoch, denn der Legende nach muss man nur die Kirchenglocke läuten, damit alle Wünsche in Erfüllung gehen. Du erreichst die Insel sowohl mit dem Boot als auch schwimmend. Im Sommer ist das Wasser des Sees angenehm warm.

Auch interessant: 7 Must-Do’s auf den Liparischen Inseln

Der Museumszug

Wenn du gerne mit dem Zug fährst, dann wirst du diese Bahnreise lieben. Der Museumszug wird tatsächlich noch von einer alten Dampflock gezogen und bringt dich auf eine wunderschöne Reise durch malerische Alpen, traumhafte Täler und schöne Städte. Das Highlight auf dieser Zugfahrt ist der Soča, ein smaragdgrüner Fluss, der über die größte gemauerte Bogenbrücke der Welt, die Salcanobrücke, überquert wird. Sie ist ganze 222 m lang und garantiert dir ein Panorama, das dich zum Staunen bringen wird.

Die Almsiedlung Velika Planina

Alle Bergsteiger und Alpenliebhaber sollten sich unbedingt nach Velika Planina aufmachen. Die Almsiedlung ist eine der wenigen erhaltenen, hochalpinen Hirtensiedlungen in Europa und somit ein echtes Relikt aus vergangenen Zeiten. Zu erreichen ist Velika Planina mit der Seilbahn vom Kamniška-Bistrica-Tal aus. Oben angekommen erwartet dich eine unglaublich malerische Umgebung mit Kuhglockengeläute und typischen Schindeldachhütten. Gönn dir eine Traditionelle Hirtenjause und lass dieses idyllische Flair auf dich wirken. Erholung pur!

Auch interessant: 7 Must-Visits für deine erste Thailandreise

Die Burg von Celje

Die Burg von Celje liegt im Osten des Landes und ist flächenmäßig die größte Burg Sloweniens. Nachdem sie mehrmals Restauriert wurde, kann man die schöne Burganlage mit dem mächtigen Bergfried und ein paar Ruinen besichtigen. Ein geschichtsträchtiger Ort, der auch einen wunderbaren Ausblick auf die umliegende Umgebung bietet. Tipp: 12 km von der Burg Celje entfernt liegt der Ort Žalec. Dort gibt es Europas ersten Bierbrunnen, an dem du dir fünf verschiedene Biersorten selber zapfen kannst.

Der Küstenort Piran

Zum Schluss noch ein wirklich schönes Slowenien-Highlight. Piran ist Sloweniens schönste Küstenstadt und ein absolutes Muss für alle, die mediterranes Flair und das Meer lieben. Durch den Einfluss von Venedig ist das Stadtbild italienischen angehaucht und wunderschön. Es gibt viele schmale Gassen, entzückende Restaurants und Bars. Am Hauptplatz von Piran finden immer wieder Festivals und Konzerte statt. Ein traumhaftschöner Ort, um die Rundreise durch Slowenien ausklingen zu lassen.