8 paradiesische Strände an der türkischen Riviera, wo du garantiert baden willst - ichreise

Schon einmal etwas von der Blauen Lagune und der Piratenbucht gehört? Die beiden traumhaften Strände liegen an der türkischen Riviera und sind ein echter Geheimtipp.

Die türkische Riviera gehört wegen ihrer landschaftlichen Schönheit und den paradiesischen Stränden zu den schönsten Küstenstreifen der Welt. Die insgesamt 220km lange Südküste des Landes ist jedoch nicht nur wegen der bis zu 13 Sonnenstunden pro Tag ein beliebtes Urlaubsziel. Denn das azurblaue Meer ist hier kristallklar und der besonders feine Sand an den langen Stränden bringt alle Strandfans ins Schwärmen. Damit du auch weißt, wohin genau du an der türkischen Riviera fahren sollst, haben wir hier 8 wirklich paradiesische Strände für dich rausgesucht.

#1 Ilica Beach bei Cesme

Der kleine Wein- und Badeort Cesme ist vor allem wegen des Ilica Beach, eines der schönsten Strände des Landes, beliebt. Am Meeresgrund vor der Küste entspringen Thermalquellen, weshalb das Wasser dort immer angenehm warm ist. Und auch wegen der tollen Windverhältnisse komme Segler und Kitesurfer gerne hierher.

#2 der Ölüdeniz Strand mit der Blauen Lagune

Der Ölüdeniz Strand mit seiner Blauen Lagune steht regelmäßig auf der Liste der schönsten Strände am Mittelmeer. Hier ist das Meerwasser besonders ruhig und klar, was den Strand zum idealen Badeort für Familien macht. Und der wirklich lange Sandstrand bietet genug Platz für einen wunderschönen und entspannten Badetag.

Ein von @camelia_drg geteilter Beitrag am

#3 Kaputas Beach zwischen Kas und Kalkan

An der Lykischen Küste, unterhalb der Steilküste zwischen Kas und Kalkan, liegt ganz versteckt der Kaputas Beach. Wegen seiner einmaligen Lage gilt er als echter Geheimtipp und wird auch in der Hochsaison nicht von Menschenmassen überlaufen. Auch hier ist ausreichend Platz und das Meerwasser schimmert in Türkis- und Blautönen.

#4 die Piratenbucht bei Gazipasa

Die Ruinen der antiken Stadt „Antiochia ad Cragum“ (Antiochia am Kragos) liegen rund 20km entfernt von Gazipasa. Direkt daneben liegt die Piratenbucht. Das Besondere daran ist ihre versteckte Lage. Sie wird nämlich von einer 40m hohen Felswand vom Meer abgetrennt und kann nur durch eine schmale Felspforte erreicht werden.

#5 das Butterfly Valley an der Lykischen Küste

Nahe Ölüdeniz, ebenfalls an der Lykischen Küste, am Ende des drei Kilometer langen Tals namens Butterfly Valley, liegt ein schmaler Sandstrand. Hier kannst du umgeben von hohen Klippen und glasklarem, türkisblauen Wasser baden. Wer auf Wanderungen durch das Tal unterwegs ist, sollte dort unbedingt Halt machen und den Anblick genießen.

#6 der Konyaalti Strand in Antalya

Der Konyaalti Strand verbindet die Altstadt von Antalya mit dem im Hintergrund liegenden Taurusgebirge. Der sehr weitläufige und kilometerlange Strand bietet gemütliche Strandliegen und Sonnenschirme. Selbst in der Hochsaison wird der beliebte Badestrand nie ganz voll, weshalb du immer einen ruhigen Platz zum Entspannen findest.

#7 der Patara Strand an der Lykischen Küste

Zwischen den Ruinen der antiken Hafenstadt Patara liegt ein kilometerlanger Sandstrand mit traumhaften Sanddünen. Mit einer stolzen Länge von 20 Kilometern triffst du hier selbst in der Hauptsaison eher wenige Badegäste an. Hier kannst du dich in Ruhe sonnen und die atemberaubende Aussicht genießen.

#8 die Badebuchten von Phaselis

Die Hafenstadt Phaselis wurde vor 2.700 Jahren gegründet und war einst einer der wichtigsten Handelsstädte an der türkischen Südküste. Heute sind davon jedoch nur noch Ruinen und alte Hafenbecken übrig. Diese bilden drei wunderbare Badebuchten, die perfekt für einen schönen Tag am Strand sind.

Ein Beitrag geteilt von Viktoriya (@nikanice) am

Noch mehr schöne Strände:

Wow: Das sind die schönsten Strände von Afrika

Das sind die 8 schönsten Strände in Ligurien

Das sind die schönsten Strände in Kroatien