Das sind die coolsten Märkte in London - und die besten Cafes gleich dazu - ichreise

Wer in London ist, muss einfach shoppen gehen – und zwar am besten an einem der vielen coolen Märkte der Stadt. Hier sind die Top-Straßenmärkte und dazu auch noch Tipps für die Shopping-Pause! 

Camden Lock Market

Camden ist das wohl punkigste Viertel von London, und der Camden Lock Market ist eine wahre Schatzgrube für ungewöhnliche Souvenirs, Vintage-Lederjacken und T-Shirts und Hoodies mit ungewöhnlichen Motiven. Unbedingt auch dem Neon-Store Cyberdog einen Besuch abstatten!
Für den Post-Shopping-Appetit: Die Cheese Bar

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Roland Ng (@jedi_rui) am

Auch interessant: Du errätest bestimmt nicht, wo sich der größte Weinkeller der Welt befindet!

Broadway Market

Dieser Straßenmarkt im vielleicht hipsten Viertel Londons – Hackney – findet zwar nur samstags statt, ist aber ein wahres Hipster-Paradies! Hier findest du Vintage-Kleidung, kreative Handwerkskunst-Geschenke und gebrauchte Bücher. Natürlich gibt es auch richtig viel köstliches Streetfood in Instagram-Qualität!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Broadway Market (@broadwaymarket) am

Für den Nachmittags-Tee nach dem Marktbesuch: Tiosk 

Greenwich Market

Der Greenwich Market ist perfekt für einen der vielen Regentage von London – er ist nämlich überdacht! An insgesamt 120 Ständen werden Schmuck, Kleidung, Souvenirs und sogar Möbel verkauft. Tipp: Dienstags oder Donnerstags kommen, wenn du auf Antiquitäten stehst!
Zum Ausruhen und Gin trinken: Rivington Greenwich mit einer Auswahl von insgesamt 215 verschiedenen Gins und klassisch britischen Speisen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Blackheathlondon (@blackheathlondon) am

Auch interessant: Schoko, Waffeln und Bier: Belgien ist perfekt für ein köstliches Gourmet-Wochenende

Portobello Road Market

Noch viel besser für Antikes ist aber dieser Markt im schicken Viertel Notting Hill. Dabei handelt es sich nämlich um den weltgrößten Antiquitäten-Markt. Aber auch sonst findest du hier ganz bestimmt so einige Schätze, die deine Brieftasche strapazieren könnten. Es gibt nämlich auch einen Abschnitt, der ausschließlich Vintage-Kleidung gewidmet ist.
Für den Pre-Shopping-Brunch: Lowry & Baker, wo du ausgezeichnete pochierte Eier und Avocado-Toast bekommst

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Irina Kulaeva (@irina_kulaeva) am

Brixton Village and Market Row

Diese Shoppingarkaden sind in den letzten Jahren zu einem wahren Hotspot für Independent-Shopping geworden! Einst war das Viertel Brixton nämlich ein heruntergekommener Einwanderer-Bezirk, aber heute reiht sich hier ein stylishes Outlet an das andere! Dazu findest du kleine Läden voller kreativer Souvenirs.
Für die Shoppingpause: Brixton ist heute ein wahrer Foodie-Heaven. Besonders gute Crepes mit brasilianischem Touch bekommst du z.B. bei Senzala.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Brixton resident (@brixtonresident) am