Die beste Stadt der Welt findest du in Mexico

Charmante Gässchen, bunte Häuser, leckeres Essen: Die Stadt San Miguel de Allende ist eine echte Feel-Good-Destination!  Schon mal von San Miguel de Allende gehört? Die Stadt in Mexico wurde kürzlich von der Reisewebsite Travel+Leisure zur „besten Stadt der Welt“ gekürt. Aber was macht die mexikanische Kleinstadt, die vor wenigen Jahren noch keiner kannte, so besonders?

 

Besucher schwärmen von der charmanten spanischen Architektur im Kolonialstil, den reizenden Kopfsteinpflastergässchen und der boomenden Gastroszene. Der Anblick der knallbunt bemalten Häuser und die farbenprächtigen Blumen, die an jeder Ecke blühen, zaubern dir garantiert ein Lächeln aufs Gesicht. Im Herzen der Stadt, dem „El Jardin“ (der Garten), treffen sich Einheimische und Reisende gleichermaßen zum entspannen und Sonne tanken. Auch Feuerwerke und Tanzveranstaltungen finden hier häufig statt.

 


Du kannst San Miguel de Allende sehr einfach zu Fuß erkunden, dich vom  authentisch-mexikanische Charme der Stadt verzaubern lassen und in kleinen Läden nach Schmuck, mexikanischem Kunsthandwerk, geflochtenen Körben und bestickten Kleidern stöbern. Besonders schön sind die kunstvoll bemalten „Calaveras“, die Totenköpfe, die Symbole für die Zeremonie am Dia de los Muertos – dem mexikanischen Halloween – sind.

 


Solltest du irgendwann genug davon haben, dich einfach nur durch kleine Gässchen treiben zu lassen und historische Bauwerke zu bestaunen, gibt es in der Umgebung einige Sehenswürdigkeiten, die du nicht verpassen darfst! Nur 25 Kilometer entfernt befindet sich die Pyramide „Cañada de la Virgen“, und für Tiefenentspannung sorgt ein Besuch bei einer der heißen Quellen in der Umgebung, zum Beispiel im “La Gruta Spa”.