Diese japanische Insel hat die schönsten Strände des Landes - ichreise

5 Strände, die beweisen, das Amami Oshima die perfekte Destination für einen Badeurlaub ist.

Japan ist in jeder Hinsicht ein wirklich spannendes Land. Aber wusstest du, dass es auch richtig tolle Badestrände gibt? Besonders die Insel Amami Oshima punktet mit zahlreichen postkartenperfekten, menschenleeren Sandstränden. Übrigens: Die beste Zeit zum Baden auf der Insel ist zwischen Mai und Oktober.

Sakibaru Beach


Dieser versteckte Strand ist ein echter Geheimtipp: Um den weißen Sandstrand und das türkisfarbige Meer zu finden, musst du erst einen schmalen Waldpfad entlanggehen.  Dafür hast du dann aber auch einen unverstellten Blick auf die wunderschöne Küstenlinie.

Tomori Beach

Ein Beitrag geteilt von Ren (@renz004) am

Einerseits lädt der weiße Sand hier zum Sonnenbaden ein, andererseits sorgen das ruhige, klare Wasser und die Korallenriffe für gute Schnorcheloptionen.

Ohama Beach

Ein Beitrag geteilt von mayu (@oknwlover) am


Auch hier kannst du toll schnorcheln und siehst dabei vielen Korallen und verschiedene Meeresbewohner. Oder du genießt im feinen Sand sitzend die wunderschönen Sonnenuntergänge.

Yadoribama Beach


Dieser Strand mit türkisblauem Wasser befindet sich ganz an der Südspitze der Insel, und abgesehen von vereinzelten Hotelgästen bist du meist ganz allein hier. Allerdings musst du dich selbst um die Anreise kümmern, es gibt nämlich keine öffentlichen Verkehrsanbindungen.

Kurasaki Beach


Auch hier – im Norden von Amami Oshima – kannst du meist völlig ungestört Sonnenbaden und Schwimmen. Wenn dir das zu langweilig wird, gibt es aber auch eine Tauchschule direkt am Strand. Ganz in der Nähe ist nämlich ein Riff, das sich hervorragend zum Schnorcheln und Tauchen eignet.

Auch interessant: Die 7 schönsten Strände in Japan