Diese Urlaubsinsel soll künftig zur männerfreien Zone werden - ichreise

Eine Insel, auf der ausschließlich Frauen Zutritt haben? Ja, das soll nun tatsächlich Wirklichkeit werden. Denn diese Urlaubsinsel soll künftig ein Paradies nur für Frauen sein.

Kristina Roth zählt zu den erfolgreichsten Frauen dieser Welt und ist die Gründerin des Netzwerks „SuperShe Society“. Mit ihrem Unternehmen „SuperShe“ hat sie einen privaten Frauenclub gegründet, der dazu dient, erfolgreiche Frauen auf dieser Welt zusammen zu bringen. Ihre neueste Vision ist eine Urlaubsinsel nur für Frauen – die „SuperShe Island“. Die kleine Insel liegt in der Ostsee vor der Küste von Finnland und soll künftig nur für Frauen offen stehen. Männer haben keinen Zutritt.

Ein geschützter Raum für Frauen

Die Insel ist gerade einmal so groß wie drei Fußballfelder (ca. 34.000 m2) und der genaue Standort wird derzeit noch nicht verraten. Sie bietet jedoch genug Platz für einen erholsamen und entspannten Urlaub. Das dort geplante Luxus-Ressort ist noch im Entstehen, soll aber mit Juni 2018 fertiggestellt werden und ab dann auch für die Öffentlichkeit zugänglich sein. Das Ferienresort wird zu einem geschützten Raum für Frauen, wo sie ihre Akkus wieder aufladen können und ungestört neue Pläne schmieden können.

Keine männerfeindliche Urlaubsinsel

Kristina Roth ist der festen Überzeugung, dass Frauen sich einfach anders verhalten, wenn Männer dabei sind. Die SuperShe Island soll Männer nicht explizit ausschließen, sondern vielmehr den Frauen die Möglichkeit bieten, sich unter sich zurück zu ziehen. Das Resort bietet SPA-Anlagen und finnischen Saunen, tägliche Wellness-Aktivitäten, Yoga-Kurse, Meditation-, Koch- und Fitnesskurse. Frauen sollen hier einfach unbekümmert die Seele baumeln lassen können, ohne auf ihr Make-Up oder ihr Outfit achten zu müssen.

Nicht die erste Insel dieser Art

Geschlechtertrennung an Orten verstößt zwar eigentlich gegen das EU Prinzip der Gleichberechtigung der Geschlechter, allerdings ist die Praxis eine bestimmte Gruppe vom Besuch auszuschließen nicht unüblich. Als Frau keinen Zutritt zu einem Gebäude oder zu einem Ort zu haben, ist nichts Neues mehr und geht auch oftmals weit in die Geschichte zurück. Der „Heilige Berg Athos“ zB ist eine orthodoxe Mönchsrepublik und befindet sich auf dem östlichen Teil der Halbinsel Chalkidiki in Griechenland. Sie existiert schon seit Beginn des 9. Jahrhunderts und seit damals bis heute ist Frauen der Zutritt auf diese Insel ausnahmslos verboten. Ausschließlich pilgernde Männer dürfen diese griechische Insel betreten.

Mehr zum Thema:

Auf den griechischen Berg Athos dürfen nur Männer und Katzen

An diesem italienischen Strand baden Mann und Frau strikt getrennt

12 Gründe, warum du als Frau unbedingt allein verreisen solltest

Tags : Strandurlaub