Hier liegt die atemberaubende Insel aus dem neuen Star Wars Film - ichreise

Die kleine grüne Insel, auf die Luke Skywalker sich zurückgezogen hat, gibt es tatsächlich. Wir verraten dir, wo genau dieser wunderschöne Drehort liegt.

Wer den neuen Film „Star Wars: Die letzten Jedi“ bereits gesehen hat, der hat sich bestimmt schon gefragt, wo die Szenen zu dem Inselplaneten Ahch-To, auf dem Luke Skywalker sich versteckt hielt, gedreht wurden und ob es diesen Ort wirklich gibt. Ja, die Insel gibt es tatsächlich und sie heißt in Wirklichkeit „Skellig Michael“.

 

InlineBild (974acfc3)

 

Sie gehört zu der Inselgruppe „Skellig Rocks“ und liegt ca. 12 Kilometer westlich vor der Küste von Irland im Atlantischen Ozean. Sie ist nur 22 Hektar groß und besteht aus sehr steilen und spitzen Felsen und ein paar schönen Grünflächen. Berühmt wurde sie jedoch nicht erst durch die letzten beiden Star Wars-Filme.

 

 InlineBild (3d7b7da0)

 

Bereits seit vielen Jahren zählt die Insel Skellig Michael zum UNESCO-Kulturerbe, wegen des wohl am schwersten zugänglichen, mittelalterlichen Mönchsklosters in Irland. Die Mönchsiedlung, welche auch im Film eine Rolle spielt und den beiden Jedi als Zufluchtsort dient, wurde im 6. Jahrhundert erbaut und kann nur durch die über 600 Stufen lange Steintreppe ohne Geländer erreicht werden.

 

InlineBild (81d5b629)

 

Da die Insel bei Touristen sehr beliebt ist, kann man sie fast täglich, sofern das Wetter es zulässt, vom kleinen Fischerdorf „Portmagee“ aus mit der Fähre in etwa 45 Minuten erreichen. Auf dem Weg dorthin kommt man auch bei „Little Skellig“, der zweiten Insel dieser Inselgruppe, vorbei. Sie darf jedoch nicht betreten werden, da sie als Brutplatz für Vögel dient.

 

 InlineBild (8d20dc99)