Hier sind sieben überraschende Dinge, die Malaga zu bieten hat - ichreise

Die andalusische Stadt Malaga ist alles andere als langweilig! Hier kannst du ausgezeichnet essen, genießt ganz viel Kultur zum kleinen Preis und kannst dich sogar einer ausgesprochen gefährlichen Herausforderung stellen!

Schicke Brunch-Lokale

In Malaga bleibst du bestimmt nicht hungrig – vor allem nicht am Morgen! Es gibt jede Menge hippe Lokale, die perfekt sind für ein spätes Frühstück. Zu den besten zählen Santa Canela und Julia Bakery.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein von @brunch_malaga geteilter Beitrag am

Auch interessant: Auch 2019 noch pleite? In diesen 9 Ländern kannst du mit kleinem Budget sorgenlos urlauben

Der vielleicht gefährlichste Spaziergang der Welt

In Malaga befindet sich der Caminito del Rey, der einst als der gefährlichste Weg der Welt galt – denn er schmiegt sich in luftiger Höhe an den Fels und führt auch zwischen Felsschluchten hindurch. Wer Höhenangst hat, sollte lieber nicht hierher kommen!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Caminito del Rey Oficial (@caminitodelrey) am

Gratis-Museen

Du hast nichts gegen ein bisschen Kultur, willst aber nicht unbedingt dafür zahlen? Dann ist Malaga perfekt für dich! Hier bieten nämlich viele Museen zu bestimmten Zeiten freien Eintritt an! Das Picasso-Museum zum Beispiel kostet Sonntagnachmittag nichts, das Pompidou-Centre voller Kunstwerke aus Bereichen wie Fotografie, Design und Video ist ebenfalls gratis. Und der Eintritt im Centre of Contemporary Art ist grundsätzlich gratis.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von R I T A A L L E N ✨ (@ritasalome.f) am

Auch interessant: 8 heiße Tipps, mit denen du im neuen Jahr wirklich günstige Flüge findest

Wunderschöne Schlösser

Sowohl das Alcazaba-Fort als auch das Gibralfaro-Schloss sind wunderschöne Ausflugsziele. Beide Schlösser thronen inmitten wunderschöner, gepflegter Gärten und warten mit einem spektakulären Blick über Malaga auf. Und: Der Eintritt ist sonntags ab 14 Uhr in beiden Fällen frei!

 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Edu Martinez (@martineze16) am


 

Wanderwege mit spektakulärer Aussicht

Es gibt unzählige Orte, die mit einem mehr als beeindruckenden Blick über Malaga aufwarten. Die vielleicht beste Art, den Mega-Ausblick zu genießen, ist eine Wanderung auf den Gibralfaro-Hügel. Starte eine Stunde vor Sonnenuntergang, nimm Snacks und Getränke mit und veranstalte ein kleines Picknick am Gipfel!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The Half Glass (@the_half_glass) am

Auch interessant: Diese 8 Städte in der Bretagne sind perfekt für alle, die das Meer lieben

Wunderschöne Parks

Malaga ist eine ausgesprochen grüne Stadt, in der du in unzähligen Parks entspannen kannst. Zu den schönsten zählen der Parque de Malaga und der Paseo de los Curas. Hier wanderst du zwischen Springbrunnen und Orangenbäumen über die gepflegten Gehwege.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Tim (@glosuk68) am