Santorin: Diese Insel ist überirdisch schön - ichreise

Jede Menge Gründe dafür, warum Santorin das absolute Paradies ist. Und übrigens: Es gibt wohl kaum eine romantischere Insel in ganz Griechenland!

Die Vulkaninsel Santorin könnte gut und gern die schönste aller griechischen Inseln sein! Der Kontrast von schwarzem Vulkansand und strahlend weißen Häusern ist fast zu perfekt, um wahr zu sein. Kombinier dazu die legendären Sonnenuntergänge und das tiefblaue Meer, und voila: Das ist die Insel deiner Träume!

Die Sonnenuntergänge

Die Sonnenuntergänge, die du auf der griechischen Vulkaninsel siehst, sind legendär. Der Himmel leuchtet in sämtlichen Schattierungen von rot und blau und das Meer ebenso, und die Sonne steht als Feuerball am Himmel. Den allerschönsten Blick auf die sinkende Sonne hast du von dem Küstendorf Oia aus.

Der atemberaubende Sternenhimmel

Kleine Insel + wenig Lichtverschmutzung = wunderschöne Sternennächte. Dazu müssen wir doch wirklich nicht mehr sagen, oder?

Hier sind sogar die Stiegen pittoresk!

Du hättest es garantiert nicht gedacht, aber sogar die zahlreichen verwinkelten Treppen auf Santorin sind wunderschön. Und dank dem mehr als deftigen griechischen Essen schadet das Stiegensteigen als kleines Extra-Workout garantiert nicht!

Einzigartige Strände

Die Strände von Santorin sind ebenso zahlreich wie einzigartig. Der Rote Strand zum Beispiel besteht aus einem weißen Strandstreifen, überragt von dunkelroten Lavastein, mit kristallklarem türkisgrünen Wasser. Der Perissa-Beach hingegen besteht ganz aus schwarzem Vulkansand. Und der Vlychada-Strand bietet einen unverstellten Blick auf die Küste voller rauer Klippen.

Griechisches Essen

Das griechische Essen ist an sich schon verdammt lecker, aber dank des nährstoffreichen Vulkanerde-Bodens wachsen auf Santorin auch einige lokale Köstlichkeiten. Da wären zum Beispiel die sonnengetrockneten Kirschtomaten, die in die ganze Welt exportiert werden, Kapern und weiße Melanzani. In den meisten Restaurants der Insel mischen die Köche traditionell-griechische Rezepte mit modernen Ansätzen und verwenden großteils lokale Zutaten.

Es gibt hier sogar ausgezeichneten Wein

Die Weingärten von Santorin sind über 3200 Jahre alt und sowohl Rot- als auch Weißwein sind ausgezeichnet. Echte Weinliebhaber können in Finikia übernachten, wo Unterkünfte auf alten Weingütern in Häuser umgewandelt wurden.

Mehr Insel-Tipps: