Total überbewertete Reiseziele und wo du stattdessen hinsolltest - ichreise

Vergiss die Touristenmassen in London, Amsterdam und Venedig und fahr lieber zu diesen Zielen, die (noch) in erster Linie wegen ihrer Schönheit von sich reden machen!

Edinburgh statt London

Die englische Hauptstadt ist teuer, voller Touristen und grantigen Londonern – und stundenlang Schlange stehen vor den meisten Sehenswürdigkeiten musst du außerdem. Eine entspanntere und vor allem auch charmantere Alternative ist die Hauptstadt von Schottland – Edinburgh. Die hat eine lebhafte Pubkultur, deftig-britisches Essen und außerdem wunderschöne kopfsteingepflasterte Gässchen und eine eindrucksvolle Burg, die über der Stadt thront.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Edinburgh (@discoveredinburgh) am

Auch interessant: Uhlala: Welche Ziele im Herbst total leistbar werden

Montenegro statt Kroatien

Das Adrialand Kroatien hat in den letzten Jahren ganz viel internationale Beachtung erfahren. Wem die Touristenmassen, die den Reisebloggern und Instagrammern gefolgt sind, zu viel werden, der sollte nach Montenegro ausweichen. Hier findest du ein ebenso klares, türkisblaues Meer und romantische Mittelalterstädte. Aber: Du isst und übernachtest viel günstiger als in Kroatien!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Man Influence™ (@man_influence) am

New Orleans statt Las Vegas

Wenn du Party machen willst, musst du in die Vergnügungshauptstadt der USA reisen? Falsch! Denn in New Orleans wird ebenso heftig gefeiert. Zusätzlich gibt es hier aber auch einige wirklich ausgezeichnete Restaurants statt langweiligen Fast-Food-Ketten, coole Retro-Bars und richtig gute coole Live-Musik!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Visit New Orleans (@visitneworleans) am

Auch interessant: Herbst-Roadtrip in Österreich: Diese Alpenstraßen sind atemberaubend schön

Utrecht statt Amsterdam

Hier findest du noch wirklich authentischen niederländischen Stadtcharme! Die meisten Touris, die du in Utrecht triffst, kommen aus anderen Ecken der Niederlande und sind bei weitem nicht so partyverrückt wie die Backpacker, die es in Massen nach Amsterdam zieht. Du hast in Utrecht dieselben niedlichen Kanäle wie in Amsterdam, dazu aber auch coole lokale Design-Boutiquen und hippe Cafes. Dafür gibt es keine der klassischen Touristenfallen der Hauptstadt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Utrecht⛅🌷 (@utrecht_netherlands) am

Auch interessant: Auf diesen Wanderwegen muss jeder Österreicher wandern!

Chioggia statt Venedig

Venedig hat ein ernstes Touristenproblem – das ist schon lange kein Geheimnis mehr. Du willst aber den Italien-Charme der Lagunenstadt aber trotzdem nicht verpassen? Dann solltest du dir Venedigs „kleine Schwester“ Chioggia ansehen! Die hat dieselben Wasserstraßen, zierlichen Brücken und engen Gässchen wie Venedig, aber viel weniger Besucher.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Serenella Falsini 🇮🇹 (@siccy_nil) am