Warum du diese spanische Mittelmeerinsel nicht als Partyhochburg abstempeln solltest - ichreise

Ibiza ist tatsächlich DIE Partyhochburg Europas. Jedes Jahr kommen unzählige Touristen auf die Insel, nur um zu feiern. Dabei gibt es hier noch so viel mehr.

Wer im Urlaub eher nach Erholung sucht, anstatt eine Woche lang durch zu feiern, der rümpft wahrschlich schon die Nase, wenn das Wort „Ibiza“ bei der Urlaubsplanung fällt. Dabei ist diese spanische Mittelmeerinsel doch so viel mehr als nur eine Partyhochburg: Schneeweiße Sandstrände, steile Küsten und kristallklares Wasser, wie in der Karibik. Die Baleareninsel Ibiza hat ein paar unglaublich schöne Strände und ist abseits der Party-People ein wirklich fantastischer Ort für einen tollen Urlaub. Die schönsten Strände und Buchten auf Ibiza findest du hier:

Cala Benirrás

Umgeben von grünen Hügeln im Norden von Ibiza liegt der schöne Strand Cala Benirrás. Der traumhafte, von Kies durchsetze Sandstrand, das türkisblaue Wasser und die schöne Landschaft laden zum Verweilen ein. Die Bucht ist ideal zum Schnorcheln, da man hier viele bunte Fische beobachten kann.

Auch interessant: Das sind die besten Ziele für einen Urlaub mit der ganzen Freundesrunde

Cala Xarraca

Der etwas versteckte Strand Cala Xarraca liegt in der Nähe von San Juan. Er ist zwar nicht sehr groß und auch mit Kies durchsetzt, dafür jedoch von einem wunderschönen Landschaftsbild umgeben. Auf der linken Seite des Strandes gibt es ein Schlammbad, dessen Schlamm eine besondere, heilende Wirkung haben soll.

Ein Beitrag geteilt von Emy (@emylands) am

Cala de Sant Vicent

Jetzt kommt richtige Karibikstimmung auf! Denn der Cala de Sant Vicent hat einen sehr schönen, feinen Sandstrand, der von kristallklarem Wasser und grünen Hügeln eingerahmt ist. Ein wirklich idyllischer Anblick. Auf diesem großen Strand findet man sogar zur späteren Stunde noch ein freies Plätzchen zum Sonnen und Baden.

Auch interessant: Vergessene Orte in Europa, die zu schön sind, um sie nicht zu besuchen

Cala Boix

Ein echter Geheimtipp ist die Bucht Cala Boix. Hier kannst du wirklich fernab von Touristen und dem Trubel den Tag genießen. Zudem ist dieser Strand etwas Besonderes – der Sand hat eine dunkle, fast graue Farbe und ist somit einzigartig auf Ibiza. Mach es dir bequem, genieße die frische Meeresluft und die Ruhe.

Ein Beitrag geteilt von Carmelo (@jcarpe67) am

Cala Llonga

Der Cala Llonga ist ein echter Familienstrand. Der Sand ist sehr fein, der Strand groß und er fällt flach ins Wasser ab. Es gibt sogar einen Spielplatz und man kann Tretboote mieten, um die ganze Bucht zu erkunden. Pinienbäume spenden Schatten und zaubern so eine richtige Wohlfühlatmosphäre für Große und Klein.

Auch interessant: Islas Cies – Die spanische Karibik, die jeder vergessen hat

Sa Caleta

Die kleine hufeisenförmige Bucht Sa Caleta liegt an der südlichen Küste Ibizas. Das Landschaftsbild wird geprägt von roten Steilküsten und Felsen. Das Wasser ist klar und bei Schnorchlern und Tauchern sehr beliebt. Um einen gemütlichen Platz zu ergattern, solltest du schon früh am Morgen kommen.

Cala Jondal

Der Strand Cala Jondal zählt zu den eher teureren Stränden von Ibiza. Jachtbesitzer, Beachboys und IT-Girls tummeln sich nämlich mit Vorliebe im Beach Club Blue Marlin. Wenn du jedoch keine Lust auf eine Promi-Jagd hast, mach es dir einfach an dem schönen Sandstrand gemütlich und genieß die Sonne.

Ein Beitrag geteilt von 007yacht (@007yacht) am

Auch interessant: Wirklich schöne Ecken von Mallorca, die ganz weit weg vom Ballerman sind

Cala d’Hort

Im Westen der Insel liegt die schöne Bucht Cala d’Hort. Der Sandstrand ist vor allem wegen seiner ruhigen Lage beliebt. Aber auch die schöne Aussicht auf die Insel Es Vedra und das in Blau- und Türkistönen schimmernde Meerwasser ist einen Besuch wert. Bei Bedarf kannst du hier sogar Sonnenliegen und Schirme ausleihen.

Cala Conta

Als einer der schönsten Strände von Ibiza gilt der Cala Conta. Seine idyllische Lage, der feine Sand und die Vielzahl an Wasseraktivitäten machen ihn zu einem beliebten Badeort. Neben Bananen- und Tretboote kannst du hier auch Jetski ausleihen. Und die linke Seite des Strandes ist sogar für FKK-Fans reserviert.

Auch interessant: Zypern – Weshalb du unbedingt einmal in das geteilte Land reisen musst

Cala Salada

Die kleine Bucht Cala Salada liegt ebenfalls etwas versteckter und ist von grünen Hügeln und Pinienwäldern umgeben. Auch hier gibt es feinen Sand, klares, türkisfarbenes Wasser und viel Sonne. Solltest du auf dem kleinen Strand keinen Platz mehr finden, kannst du im Notfall auch auf die umliegenden Felsen ausweichen. Strandmatte nicht vergessen!