Warum du nicht nur wegen Amsterdam in die Niederlande fahren solltest - ichreise

Die Hauptstadt ist zwar wirklich schön, aber auch ziemlich touristisch. Aber zum Glück gibt es auch abseits von Amsterdams Grachten so einige Highlights in den Niederlanden!

Das Tulpenparadies im Keukenhof Garden

Wenn du die Niederlande automatisch mit Tulpen verbindest, dann ist der Keukenhof Garden garantiert ein absolutes Must See. Jedes Jahr werden hier insgesamt 7 Millionen Tulpen gepflanzt. Die Hochzeit der Tulpenblüte ist übrigens von März bis Mai.

Auch interessant: Roadtrip-Guide: Das musst du beim Autofahren im Ausland beachten 

Die Natur im Hoge Veluwe National Park

Dieser ausgedehnte Nationalpark beweist, dass die niederländische Natur wirklich wunderschön ist. Du kannst die Wälder, Felder und sogar Sandverwehungen entweder erwandern oder dir völlig kostenlos ein Fahrrad ausleihen. Du kannst sogar im Park campen. Besonders schön ist der Hoge Veluwe National Park im Herbst, wenn sämtliche Bäume in knalligen Herbstfarben erstrahlen.

Die Windmühlen von Kinderdijk

Der beste Ort, um Windmühlen zu sehen? Das Örtchen Kinderdijk. Hier gibt es nämlich nicht nur viele, sondern vor allem auch extrem alte Windräder. Manche davon drehen sich schon seit 1722.

Auch interessant: Diese Ecken von Asien sind (noch) wahre Geheimtipps

Die hippe Stadt Rotterdam

Während die Touristenmassen von Übersee fast ausschließlich nach Amsterdam strömen, wird eine zweite coole Stadt der Niederlande gerne sträflich übersehen. Dabei ist Rotterdam die ultimative Hipster-Stadt: von der geradezu futuristisch anmutenden riesigen Markthalle (in der es unter anderem sogar eine „Tee-Bar“ gibt) über die schrägen „Cube Houses“ bis zur Bar „Ballroom“, die angeblich die weltgröße Auswahl an Gin&Tonics hat.

Auch interessant: Spontan-Urlaub gesucht? Fahr doch an den Plattensee!

Die schicken Strände

Überraschung: Auch die Niederlande haben wirklich schöne Strände! Die punkten mit feinem Sand in sämtlichen Schattierungen von gold und weiß, coolen Beach Bars und pittoresken Leuchttürmen. Zu den schönsten Stränden zählen der Scheveningen Beach und der Strand des Städtchens Zandvoort aan Zee – der lässt sich übrigens gut mit einem Städtetrip in Amsterdam verbinden.

Das „Cheese Valley“

Du liebst Käse? Sehr gut! Denn in den Orten und Höfen rund um die Stadt Gauda wird der berühmte Käse produziert, gelagert, im Museum ausgestellt und auch direkt auf Käsemärkten verkauft. Viele Produktionsstätten kannst du direkt besuchen – das machst du am besten wie die Locals mit dem Fahrrad!

Ein Beitrag geteilt von Wezenspyk (@wezenspyk) am

Auch interessant: Wie du beim Asien-Trip eine Menge Geld sparst

 

 

Wie der perfekte Tag in Amsterdam aussehen kann, hat Lifestylelena übrigens für dich erlebt. Lass dich inspirieren: