Weshalb du unbedingt einmal auf "die grüne Insel" reisen musst - ichreise

Die kroatische Insel Korčula wird auch “die grüne Insel” genannt und ist der perfekte Ort für einen wunderschönen Urlaub. Was sie alles zu bieten hat, erfährst du hier.

Korčula liegt in der südlichen Adria vor der Küste Dalmatiens und zählt zu den schönsten Urlaubsorten in ganz Kroatien. Dank dem milden Klima, der atemberaubenden Landschaft und der 182 km langen Küste, ist die Insel ein wahres Urlaubsparadies. Neben zahlreichen Stränden und traumhaften Buchten findet man hier wunderschöne Olivenhaine, üppige Pinienwälder und große Weingärten. Aufgrund der lieblichen Abgeschiedenheit vom Getümmel der Städte am Festland, ist die Insel ein sehr beliebter Erholungsort. Es heißt, wer einmal auf der Insel Korčula war, wird immer wieder hierher zurückkehren.

Auch interessant: Wo du in Kroatien Urlaub machen kannst, auch wenn du wenig Geld hast

Die Stadt Korčula – das Herz der Insel

Die drei größten Orte auf der Insel sind die Stadt Korčula und die zwei Dörfer Blato und Vela Luka. Die Stadt Korčula ist das historische und kulturelle Zentrum und somit das Herz der Insel. Besonders sehenswert ist die schöne Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert, welche die Stadt umgibt. Es gibt auch zahlreiche gut erhaltene, Jahrhunderte alte Gebäude und Paläste, die einen Besuch wert sind. Wie zum Beispiel das (angebliche) Geburtshaus von Marco Polo. Der mittelalterliche Stadtkern ist auch besonders sehenswert. Zudem findet Ende Juli immer der „Moreška“ statt, ein sehr faszinierender und romantischer Schwerttanz der seit dem 15. Jahrhundert aufgeführt wird.

Auch interessant: Das sind die mit Abstand schönsten Kroatien-Hotspots an der Adria

96 paradiesische Buchten

Die grüne Insel Korčula ist vor allem auch wegen des sehr sauberen und kristallklaren Meerwassers beliebt. Insgesamt gibt es 96 Buchten rund um Korčula, die teilweise sehr schöne, verborgene Strände haben. Ein Traum für jeden Strandliebhaber. Zu den schönsten Sandstränden gehören der Istruga Strand, der Vela Pržina Strand, der Bilin Žal Strand und der Tatinja Strand. Durch das klare Wasser und die schöne Unterwasserwelt ist die Insel auch ein absolutes Paradies für Taucher. Wenn du dich jedoch einfach nur erholen willst, kannst du hier auch einfach die Füße hochlegen und die Sonne in vollen Zügen genießen. Am Abend machst du es dir dann am besten in den unzähligen Beachbars und Restaurants gemütlich.

Auch interessant: Das sind die schönsten Strände in Kroatien

Korčula, das schwarze Korfu

Korčula ist die sechstgrößte der kroatischen Inseln und eine wahre Schönheit. Die Griechen nannten sie auch „schwarzes Korfu“, wegen der üppigen, dichten Wälder. Auch heute noch wird Korčula liebevoll als „die grüne Insel“ bezeichnet. Nicht nur die vielen Strände und Buchten sind atemberaubend, sondern auch das Innere der Insel mit der unberührten Natur. Auf insgesamt 20 verschiedenen Radstrecken und 25 Wanderwegen kannst du die ganze Schönheit der grünen Insel entdecken. Auch noch besonders zu empfehlen ist eine Weintour, auf der du die lokalen Weine wie Pošip und Grk verkosten kannst. Die kleineren Ortschaften Smokvica und Brna auf der südlichen Seite der Insel liegen zwischen den weiten Weingärten und sind auf jeden Fall einen Besuch wert. Prost!