Weshalb du unbedingt einmal zu dieser indonesischen Inselgruppe reisen musst - ichreise

Östlich von Indonesien liegt ein traumhafter Ort, der dir den Atem rauben wird. Die Inselgruppe Raja Ampat ist nämlich das Taucherparadies schlechthin.

Mitten im Indischen Ozean, östlich von Indonesien, liegt eine Inselgruppe, die ein wahres Juwel der Natur ist. Vermutlich hast du noch nie davon gehört, aber „Raja Ampat“ sollte auf jeden Fall weit oben auf deiner Bucket-List stehen. Weshalb es sich lohnt, einmal dorthin zu reisen und was dort auf dich wartet, erfährst du hier.

 

Ein Archipel aus 1.800 Inseln

Indonesien ist ein wundervolles Reiseziel, das aus tausenden Vulkaninseln besteht. Das südostasiatische Land ist u.a. für seine atemberaubenden Strände, die unberührte Natur und die Ursprünglichkeit der vielen Inseln bekannt. Ein echter Geheimtipp ist die Inselgruppe Raja Ampat, was soviel bedeutet wie „Vier Könige“. Das Archipel liegt westlich von Neuguinea und besteht aus 1.800 Inseln, von denen eine schöner ist als die andere. Von Massentourismus ist hier jedoch keine Spur. Ein Grund mehr, so schnell wie möglich einmal dorthin zu reisen.

Auch interessant: Das sind die 8 schönsten Schnorchel-Spots der Welt

Das Taucherparadies schlechthin

Ein Highlight von Raja Ampat ist die unglaublich beeindruckende Unterwasserwelt. Die Inselgruppe besitzt nämlich ein einmaliges, marines Ökosystem, mit dessen Artenvielfalt nicht einmal das Great Barrier Reef in Australien mithalten kann. Inmitten eines Korallendreiecks gelegen, beheimatet die Unterwasserwelt um Raja Ampat sogar eine der größten Artenvielfalten des ganzen Planeten. Für leidenschaftliche und begeisterte Taucher ein wahres Paradies. Solltest du also auf der Suche nach einem Reiseziel für einen unvergesslichen Tauchurlaub sein, ist die Inselgruppe Raja Ampat genau deins.

Auch interessant: 6 Orte, die du unbedingt besuchen musst, wenn du auf Bali bist

Idylle pur ganz ohne Massentourismus

Du fragst dich bestimmt, wie es sein kann, dass so ein traumhafter Ort noch nicht von unzähligen Menschen überflutet worden ist. Das liegt vermutlich an der Lage dieses Archipels. Denn Raja Ampat ist nicht allzu leicht zu erreichen. Die Anreise ist nur mit dem Schiff möglich und auch noch mit mehreren Umstiegen verbunden. Du fliegst am besten nach Bali und von dort weiter nach Sulawesi. Von Sulawesi fliegst du weiter nach Sorong, von wo es dann eine Fähre in den Hauptort von Raja Ampat gibt. Eine lange Reise, die sich jedoch garantiert lohnt. Hotels gibt es hier übrigens nur vereinzelt. Das Cove Eco Resort auf Yeben Island ist zum Beispiel ein sehr schönes, umweltfreundliches Resort mit tollen Strandbungalows.

Auch interessant: 7 Inseln, die zu schön sind, um sie nicht selbst zu bereisen