Wieso der Herbst die beste Zeit für einen Städtetrip nach Rom ist - ichreise

Die „ewige Stadt“ ist zwar das ganze Jahr über einen Besuch wert – im Herbst ist sie aber ganz besonders schön!

Du kannst dich durch die Herbstfestivals kosten

Überall in der Stadt finden im Herbst Festivals und Events statt, die den ausgezeichneten italienischen Wein und die ebenso ausgezeichnete italienische Küche feiern. Spezialitäten aus Italien reichen von Trüffeln über Schokolade bis zu Wildschwein-Fleisch. Oder wie wäre es mit einem Kastanien-Festival? Aber auch abgesehen von der Kulinarik gibt es einige Kultur-Events, die sich auf Musik, Oper oder Filme spezialisieren.

Auch interessant: Keine Lust auf Herbstgrau? Hier ist es das ganze Jahr über sommerlich warm

Du genießt ein entspannteres Flair auf Roms Straßen

Weil die meisten Touristen im Hochsommer in die historische Stadt pilgern, kannst du im Herbst ganz ungestört durch die wunderschönen Straßen und Gassen flanieren. Es gibt deutlich weniger nervige Straßenverkäufer und in Restaurants und Cafes bekommst du gleich einen Sitzplatz – und vielleicht sogar einen Kellner, der nicht endlos genervt ist von Ausländern, die versuchen, im stottrigen Italienisch Espressi zu bestellen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Instagramers Roma (@igersroma) am

Du kannst dich ohne schlechtes Gewissen durchs italienische Essen kosten

Pizza, Risotto und noch ein Gelato oder Tiramisu zum Dessert? Die italienische Küche ist zwar richtig lecker, aber nicht gerade kalorienarm. Im Herbst kannst du aber ohne schlechtes Gewissen zuschlagen – denn die nächste Bikinisaison ist noch so richtig weit weg!

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Gnam Roma (@gnamroma) am

Auch interessant: Dieser Schlafbus bringt dich superkomfortabel von LA nach San Francisco

Du kannst gute Hotel-Schnäppchen machen

Auch hier: Nachdem die Hauptsaison schon vorbei ist, fallen auch die Unterkunftspreise in den meisten Hotels. Viele Betriebe schließen außerdem im August und starten im Herbst frisch und motiviert in die neue Saison.

Sightseeing ohne Schwitzen

Die engen Gassen und Gebäude von Rom heizen sich im Hochsommer so richtig unangenehm auf, und bei Shopping-Trip und Foto-Pause vor dem Kolloseum bricht dir garantiert regelmäßig der Schweiß aus. Im Herbst riskierst du zwar ein bisschen Regen, genießt aber auch wirklich milde Tagestemperaturen.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von ROME ITALY 🇮🇹 FOLLOW (@rome_it) am

Auch interressant: Das sind die coolsten Märkte in London – und die besten Cafes gleich dazu