< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Shutterstock / Text:

Weshalb es am New Yorker Flughafen nun ein Hundeklo gibt

Am Airport JFK können Hunde vor dem Abflug noch rasch ein Stück Kunstrasen nutzen.

Ein Klo für Hunde am Flughafen? Das kann wohl nur den amerikanischen Behörden einfallen. Was steckt dahinter? Seit August 2016 sind alle Flughäfen in den Vereinigten Staaten, die mehr als 10.000 Passagiere im Jahr abfertigt, dazu angehalten, eine Toilette für Tiere anzubieten.

Der New Yorker Flughafen JFK war einer der ersten, der dieser Forderung nachkam und so findet sich zwischen der Damen- und Herrentoilette im Terminal 4 eine Toilette nur für Tiere.

 

"Pet Relief Area"

 

Gekennzeichnet ist die Eingangstür ("Pet Relief Area") mit einer weißen Pfote, einem Mann mit Hund an der Leine und gefülltem Plastikbeutel in der Hand. Im Raum selbst befindet sich dann ein Kunstrasen, auf dem Bello dann in Ruhe nochmal sein Geschäft erledigen kann, sowie ein Feuerhydrant, um auch das Bein artgerecht heben zu können. Ein Spender mit Plastiktüten sowie ein Wasserschlauch ermöglichen Herrchen, nach dem Erledigen des Geschäfts seines Vierbeiners, für Sauberkeit zu sorgen. 

Für Hundebesitzer und ihre Lieblinge ist dieses Angebot sehr hilfreich, fehlt doch oft die Zeit zwischen zwei Flügen, den Hund noch Gassi zu führen. Wir sind schon gespannt, was sich andere Flughäfen in dieser Hinsicht einfallen lassen. Und ob die Hunde-Klos auch mal in Europa auf den Airport Einzug halten werden.....

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren