< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: elwynn / Text: Rafaela Khodai

So viel Trinkgeld solltest du im Hotel geben

Mit diesem Trinkgeld-Knigge wirkt der Extra-Lohn fürs Hotelpersonal weder zu knausrig noch zu protzig

Nicht nur Kellner und Barkeeper, auch das Reinigungspersonal in Hotels, mit dem du üblicherweise nicht unmittelbar zu tun hast, freut sich über einen Extralohn - zumindest in den meisten Ländern. Platzier das Trinkgeld gut sichtbar am Kopfpolster, damit es nicht wirkt, als hättest du einfach nur ein paar Münzen vergessen. Wenn du etwas länger bleibst, kannst du ruhig schon nach der Hälfte des Aufenthalts einen Teil des Trinkgeldes vergeben.

Grundsätzlich hängt es von der Aufenthaltsdauer ab, wie viel Trinkgeld du dalassen solltest. Bei ein oder zwei Nächten solltest du pro Tag deutlich mehr einkalkulieren als bei einem zweiwöchigen Urlaub.

Und so viel Geld ist in diesen Ländern angemessen:

 

Österreich:

Zwischen 1 und 2,50 Euro pro Übernachtung sind ein netter Lohn; gerne kann das Trinkgeld persönlich übergeben oder mit einem kleinen „Danke“-Zettel im Zimmer hinterlassen werden

 

Spanien:

Fair ist rund 1 Euro pro Tag fürs Zimmermädchen und ebenso viel, wenn du den Zimmerservice in Anspruch nimmst

 

Frankreich:

Hier kannst du etwas großzügiger sein; bis zu 2 Euro pro Tag sind völlig normal

 

Griechenland:

Weniger hohe Erwartungen hat das griechische Personal: Alles zwischen 50 Cent und 1 Euro wird gerne angenommen

 

Italien:

Berechne 1–2 Euro pro Tag. Bleibst du eine ganze Woche, wird es etwas weniger: Dann sind 5 Euro ausreichend

 

USA:

Die großzügige Trinkgeldkultur betrifft auch Hotels: Zwischen 2 und 5 Dollar bessern den eher mageren Lohn des Personals auf. Bestellst du beim Zimmerservice, ist ein Trinkgeld von 15 % des Gesamtbetrags angemessen

 

Thailand:

Zimmermädchen freuen sich über einen am Kopfpolster platzierten 20 Baht-Schein (ca 50 Cent)

 

Japan:

Lass deine Yen lieber in der Tasche – Trinkgeld wird hier nämlich als Beleidigung aufgefasst! Ausnahme: In großen internationalen Hotels kannst du besonders guten Service mit 100 bis 200 Yen belohnen – die werden allerdings nicht immer angenommen

 

China:

Hier ist Trinkgeld ebenfalls nicht Bestandteil der Kultur. Nur in internationalen Hotelketten erwartet das Reinigungspersonal eine kleine Anerkennung von ca 3 Yuan (rund 40 Cent)

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren