< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: / Text: Rafaela Khodai

Das sollte jeder Alleinreisende tun

Wenn du diese Regeln befolgst, wird dein Solo-Trip garantiert zum absoluten Reise-Highlight!

Allein verreisen ist super! Keine Kompromisse eingehen, supereasy neue Leute kennen lernen und sich selbst finden – das sind nur ein paar der Vorteile. Noch besser wird der Einzelgänger-Trip allerdings, wenn du ein paar grundlegende Dinge beachtest.

 

Ziel weise aussuchen

Es gibt Städte und Länder, die wie gemacht sind für Alleinreisende (Hallo New York und Australien). Aber leider gibt es auch Ziele, in denen es Solo-Traveller deutlich schwerer haben. In Miami zum Beispiel ist es kaum möglich, einen Tisch für eine einzelne Person zu ergattern. Und das dritte bis vierte: „Und wirklich nur für einen?“ verdirbt wohl jedem die Laune.

 

Erfinde ein Alter Ego

Craft-Beer-Brauerin, Katzenfriseur oder erfolgreiche Jungunternehmerin – wenn dich niemand kennt, kannst du sein, wer du willst. Kreiere einen neuen Lebenslauf, und spar nicht mit Details, wenn du davon erzählst. Problematisch wirds nur, wenn der süße Australier oder die hübsche Französin dann deine Facebook-Kontaktdaten will...

 

Verlauf dich

Katastrophaler Orientierungssinn und du verirrst dich regelmäßig, selbst mit Blick auf Google Maps? Macht nichts, denn so findest du auf Reisen die coolsten Orte abseits der Touri-Ströme. Und das funktioniert garantiert besser, wenn dir niemand sagt, wo du laut Reiseführer unbedingt links abbiegen musst.

 

Schau dich um

Wenn du kontinuierlich mit deinem Reisepartner quatscht, entgehen dir coole Details der Umgebung. Eine freaky Glühlampe im hippen Cafe, ein Kätzchen unter der Mülltonne oder ein attraktiver Einheimischer, der dir ein Lächeln schenkt? Siehst du garantiert eher, wenn du allein bist.

 

Denk an die Sicherheit

Mit einfachen Vorkehrungen fühlst du dich auf der anderen Seite der Welt nicht ganz ungeschützt. Erkundige dich im Hotel/Hostel, wie sicher die Gegenden sind, in denen du unterwegs zu sein planst (besonders abends und nachts). Halte Freunde über deinen Aufenthaltsort und deine Pläne am Laufenden. Ein Pieper, der bei Gefahr einen schrillen Sound abgibt, ist eine gute Idee, und mit Sicherheits-Apps (z.B. fonetrac) können Freunde deinen Standort sehen und bei Bedarf sogar Notrufe abgeben werden.


Sprich mit Fremden

Auf Reisen hast du die ideale Gelegenheit, deine Schüchternheit abzulegen oder zumindest ein bisschen zu überwinden. Quatsch mit den Hostelgenossen, dem Sitznachbarn im Bus oder wechsel einfach nur ein paar nette Worte mit der Marktverkäuferin, wenn dir der Sinn nach Small Talk steht.

 

Genieß die Zeit allein

Auch wenn es nicht immer leicht ist, allein durch die Welt zu ziehen – die Gelegenheit dazu bekommst du vielleicht nie wieder. Partner, Kinder, Freunde, irgendwer wird dich künftig höchstwahrscheinlich auf deinen Reisen begleiten.

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren