6 Dinge, die du auf den Malediven gemacht haben musst - ichreise

Mit Haien tauchen, Delfinen beim Springen zusehen und sich unter Wasser massieren lassen: Die Malediven sind einfach der Hammer!

Unterwasser-Spa besuchen

Massagen und Wellness-Behandlungen sind ja schon für sich genommen wirklich cool. Noch eins draufsetzen kannst du aber mit der Location. Und die ist im Huvafen-Spa absolut atemberaubend: Es handelt sich dabei nämlich um das einzige Unterwasser-Spa auf den Malediven! Während du dich hier so richtig schön durchkneten oder dir die Nägel maniküren lässt, kannst du knallbunte Fische beobachten und Korallenriffe bewundern.

Eine Nacht in einem Wasserbungalow verbringen

Du kennst sie garantiert von Flitterwochen-Werbungen und Hotelbroschüren: Die märchenhaft schönen, auf Stelzen stehenden Ressort-Bungalows. Die luxuriösen Ferienunterkünfte wurden quasi auf den Malediven erfunden – deshalb solltest dir unbedingt ein oder zwei Nächte in einer der schicken Unterkünfte gönnen. Zu den leistbareren Ressorts zählt zum Beispiel das Cinnamon Hakuraa Huraa Maldives. Gibt’s mit All Inclusive ab 370 Euro/Nacht.

Tauchen/schnorcheln gehen

Das Meer rund um die Malediven gilt als eines der besten Tauchgebiete der Welt. Du kannst gemeinsam mit Riffhaien Nachttauchen, mit riesigen, bunten Papageienfischen auf Tuchfühlung gehen, zwischen majestätischen Rochen schweben und quirlige Clownfische beobachten. Viele Schulen bieten Tauchgänge für Anfänger an – oder du verzichtest auf die Sauerstoffflasche und greifst stattdessen zum Schnorchel.

Ein Beitrag geteilt von Karlos (@karel.gern) am

Delfine beobachten

Die Delfine, die die Gewässer rund um die Malediven bevölkern, könnten die quirligsten und verspieltesten der Welt sein! Am Nachmittag, wenn sie sich in Gruppen aus der Lagune hinaus und zum Jagen Richtung Meer bewegen, kannst du ihnen beim übermütigen Springen zusehen. Unbedingt im Hotel nach Tourbooten fragen – oft organisieren Ressorts nämlich Delfin-Ausflüge für ihre Gäste.

Ein von @maldives_dolphins_ geteilter Beitrag am

Inselhopping

Auch wenn die Malediven in erster Linie für erstklassige Ressorthotels und spektakuläre Strände bekannt sind, solltest du dir etwas Insulaner-Kultur nicht entgehen lassen. Und die bekommst du am besten, wenn du dich auf Pfaden abseits deiner Ressort-Insel bewegst. Zusätzliches Plus: Auf vielen Inseln gibt es mittlerweile Guesthouses, in denen eine Übernachtung einen Bruchteil des Preises von den schicken Ressorts kostet.

Romantisches Candle-Light-Dinner am Meer genießen

Die Malediven sind gleichbedeutend mit Mega-Romantik. Und der Inbegriff der Romantik? Ein Candle-Light-Dinner bei Sonnenuntergang direkt am Meer, mit deinem eigenen privaten Kellner, köstlichem Essen und exklusiven Weinen. Klingt doch nicht schlecht, oder? Wird in den meisten Ressorts angeboten – einfach direkt bei der Buchung nachfragen.

Mehr Traumreise-Ziele gesucht?

Tags : Fernreise