Wirklich schöne Ecken von Mallorca, die ganz weit weg vom Ballerman sind - ichreise

Die Baleareninsel Mallorca ist wirklich wunderschön. Aber du musst wissen, wohin, wenn du den betrunkenen Ballerman-Touris entfliehen willst!

Cala Banyalbufar

Ganz in der Nähe des idyllischen Dörfchens Banyalbufar befindet sich der versteckte Strand Cala Banyalbufar. Das ruhige, türkisblaue Meer, in dem du super schwimmen kannst, ist aber nur ein Highlight der Bucht. Das frische Wasser, das über einige der Felsen fließt, bildet nämlich außerdem eine erfrischende, natürliche Dusche.
Auch interessant: 7 Plätze in Spanien, die du garantiert nicht kennst 

Port des Canonge

Allerschönste Mallorca-Natur findest du an diesem abgeschiedenen Küstenstreifen. Den Port des Canonge erreichst du nur über eine sechs Kilomenter lange Straße voller Haarnadelkurven. Doch die spektakuläre Aussicht und das zur Abkühlung einladende Meer sind die mühsame Anreise garantiert wert! Es gibt aber auch Wandertouren zwischen Banyalbufar und Port des Canonges.

Weiße Sandstrände in Migjorn

Im Süden von Mallorca befinden sich die wohl schönsten Küstenabschnitte, die mit weißem Sand und türkisblauem Meer wahren Paradiescharakter haben. Der vollste Strand hier ist überigens der Cala Llombards. Viel ruhiger und kleiner ist aber “Es Calo des Moro” ganz in der Nähe. Früh kommen lohnt sich – der Strand ist nämlich gerade mal 30 Meter lang!
Auch interessant: Diese europäischen Strände sind Mega-Stars auf Instagram

Valldemossa

Das könnte eines der schönsten Dörfer von Mallorca sein! Die kleine Ansammlung aus traditionstypischen Steinhäusern ist umgeben von bewaldeten Hügeln und einer wunderschönen, unverbauten Landschaft. Dass die Hauptstadt Palma nur 17 Kilometer entfernt ist, ist kaum zu erahnen.
Auch interessant: Galicien – die unbekannte Seite Spaniens 

Fornalutx

Ein weiteres wunderhübsches Dörfchen, das garantiert ohne biertrinkende, grölende Massen daherkommt, ist Fornalutx. Hier siehst du mehr vom traditionellen mallorcanischen Dorfleben als irgendwo anders auf der Insel. Friedliche kopfsteingepflasterte Straßen, gelbe Häuschen und außerdem ein perfekter Bergblick könnten dafür sorgen, dass du nie wieder von hier weg willst!

Mondrago National Park

Natur pur findest du in diesem wunderschönen Nationalpark. Der ist vor allem bekannt für seine feinen, weißen Sandstrände, das strahlend blaue Meer in Kontrast mit rauen Klippen und dunkelgrüne Pinien. Zwei der Strände des Nationalparks wurden übrigens schon mal als „schönste Strände Europas“ nominiert.