< Zur Mobilversion wechseln >

    Bild: Shutterstock / Text:

Reisen zu den schönsten Adventmärkten

Wer im Advent zu den besten Weihnachtsmärkten reisen möchte, sollte jetzt schon planen.

Weniger als zwei Monate trennen uns vom Weihnachtsfest, es ist also theoretisch noch ausreichend Zeit, sich um die Geschenke für seine Liebsten zu kümmern. Weniger Zeit bleibt allerdings, wenn man in der Vorweihnachtszeit idyllische Adventmärkte besuchen möchte: Wer über das Wochenende in das Salzkammergut oder beispielsweise nach Nürnberg fahren möchte, sollte jetzt schon mal mit der Planung beginnen. Vor allem günstige Quartiere sind nämlich gar nicht so leicht zu finden. 

Wir verraten euch, welche Advent- und Weihnachtsmärkte für eine Reise zur Vorweihnachtszeit besonders interessant sind: 

 

Salzkammergut

 

Im Salzkammergut gibt es traditionell einige der schönsten Adventmärkte des Landes, unter anderem am Fuschlsee und am Wolfgangsee - da fällt die Wahl, welchen man besuchen wird, gar nicht so leicht. Jeder hat sein besonderes Flair,  unser Tipp ist der "Advent der Dörfer" in der Region um den Fuschlsee - dort ist meist weniger los als beispielsweise in Strobl. Es gibt auch spezielle Urlaubspackages für einen Advent-Urlaub im Salzkammergut. 

 

Salzburg

 

Auch die Stadt Salzburg hat einige tolle Märkte zu bieten, etwa den Christkindlmarkt am Residenzplatz, den Adventmarkt im Gwandhaus und auch einen Wintermarkt im Sterngarten. Man kann also ein Besichtigung der Stadt mit einem gemütlichen Bummel über einen der Märkte verbinden - die meisten davon eröffnen ab Mitte November. 

 

Schloss Hof

 

Nicht weit von Wien entfernt, ist das Weihnachtsdorf in Schloss Hof ein Erlebnis für Jung und Alt. Wer sich die Region ansehen möchte, findet dort ein gutes und vergleichsweise günstiges Angebot an Hotels und Pensionen.

 

Wien

 

In Wien gibt es naturgemäß eine Vielzahl von Christkindlmärkten für jeden Geschmack: Vom lauten, großen Markt vor dem Rathaus bis zu stilleren Märkten vor dem Schloss Schönbrunn. Empfehlenswert ist auch der Markt am Karlsplatz, wo es sogar eine Naturkrippe gibt. An Übernachtungsmöglichkeiten mangelt es in Wien nicht - frühes Buchen und genaues Vergleichen der Preise macht aber Sinn.

 

Schallaburg

 

Mitte Dezember gibt es auch einen Adventmarkt auf der Schallaburg, einen Besuch könnte man mit einem Urlaub im Mostviertel verbinden - lohnende Ziele in der Nähe sind beispielsweise das Stift Melk oder die Wachau. 

 

Wachauer Advent

 

Apropos Wachau: Auch dort ist der Advent eine besondere Reisezeit, vor dem Schloss  Dürnstein gibt es an einigen Tagen im Dezember einen Adventmarkt

 

Nürnberg

 

Die deutsche Stadt gilt als eine Art Metropole der Adventmärkte - kein Wunder, ist der Nürnberger Christkindlesmarkt doch weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Heuer geht es am 25. November los, ein Besuch des Marktes lässt sich wunderbar mit einem (verlängerten?) Wochenende in der Stadt verbinden, die von Österreich aus auch recht leicht zu erreichen ist. 

 

Bratislava

 

Die slowakische Hauptstadt hat sich zu einer interessanten Destination entwickelt, zur Vorweihnachtszeit ist der dortige Adventmarkt stimmungsvoll. Positiv ist auch die steigende Zahl guter Hotels und Pensionen, es gibt auch immer wieder interessante Pauschalangebote für Reisen nach Bratislava in der Adventzeit.

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren