< Zur Mobilversion wechseln >
Business Class von Qatar Airways

    Bild: Qatar Airways / Text:

Das kann die neue Business Class der Qatar

Qatar Airways verwandelt Business-Sitze in Suiten.

Passagiere von Qatar Airways können sich freuen, zumindest jene der Business Class: Auf jedem einzelnen Sitz wird es in Zukunft Privatsphäre wie sonst nur in der First Class geben. Die sogenannten Q-Suites kommen bereits auf den Flügen von Doha nach London, Paris und New York (JFK) zum Einsatz. Zu Beginn werden die Flugzeugmodelle Boeing B-777 umgebaut, gefolgt von Airbus A-350 und anschließend Dreamliner B-787. „Die Sitzzahl wird sich auf Grund der neuen Suiten aber nicht verändern“, meint Al Baker, Chef der Fluglinie.

 

 

Für Business-Reisende steht fest, dass sie in Zukunft bei Flügen mit Qatar Airways den Sitz umbauen und dadurch entspannter fliegen werden. So können bei Bedarf etwa vier Sitze zu einer Familien-Suite umgebaut werden und Familien können an einem gemeinsamen Tisch speisen. Wenn man zu zweit reist, können zwei Mittelsitze in ein kuscheliges Doppelbett verwandelt werden.

Den Trend, die Business Class qualitativer zu machen, hat jedoch nicht nur Qatar aufgegriffen, so hat beispielsweise auch Delta Air Lines bereits vorigen August eine Business Class mit Suiten präsentiert. 

Billig ist das Vergnügen natürlich nicht: Ein Flug von Wien nach Doha mit der Qatar kostet im April ab circa 1700 Euro. 

  • Drucken
Als Gast kommentieren

...oder einloggen um als registrierter Benutzer zu kommentieren (Vorteile dieser Variante)

Verbleibende Zeichen

*... Pflichtfelder

Sicherheitscode
(Was bringt das?)*



Schwer lesbar?
Neuen Code generieren