So wunderschön sind die Schweizer Bergseen - ichreise

Die Schweiz ist nicht nur für ihre atemberaubende Berglandschaft und die köstliche Schokolade bekannt, sondern auch für ihre zauberhaften Bergseen.

Das gebirgige Land in Zentraleuropa ist ein wahres Naturparadies. Atemberaubende Alpen, tolle Skigebiete und unzählige Wanderwege ziehen jedes Jahr tausende Naturliebhaber an. Zu den mit Abstand beliebtesten Ausflugszielen in der Schweiz gehören jedoch auch die wunderschönen Bergseen. Ob für entspannte Spaziergänge, romantische Bootsfahrten oder reines Badevergnügen, das kristallklare Wasser und das intensive Blau machen jeden Ausflug zu diesen zauberhaften Seen zu einem wahren Erlebnis. Und das sind die schönsten Bergseen des Landes.

 

Der Blausee

Dieser wunderschöne See im Berner Oberland zählt trotz seiner geringen Größe zu den bekanntesten Bergseen des Landes. Der Grund dafür ist wahrscheinlich seine atemberaubende Schönheit. Er erstrahlt nämlich in einem unverwechselbaren Blauton. Umgeben von idyllischen Spazierwegen, gemütlichen Picknickplätzen und Feuerstellen ist der Blausee ein wirklich fantastischer Ort für einen schönen Ausflug. Tipp: Die Bio-Forellen, welche im See heimisch sind, gelten als wahre Delikatessen in der Region.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von V. (@ganessa_vattung) am

Auch interessant: Das sind die 7 schönsten Seen in Kroatien

Der Caumasee

Der Caumasee wird auch als „Perle von Flims“ bezeichnet und zählt ebenfalls zu den schönsten Bergseen der Schweiz. Auch er erstrahlt in ganz intensiven Blau- und Türkistönen, ist vom Flimser Tannenwald umgeben und ein beliebter Ort für einen Badeurlaub. Er ist nur zu Fuß oder mit dem Caumasee-Lift zu erreichen, welcher die Fahrgäste barrierefrei bis zum See bringt. Eine Fahrradtour rund um den Bergsee gehört zu den beliebtesten Aktivitäten am Caumasee und verspricht ein wirklich tolles Erlebnis.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Marco Costa (@__mcosta_) am

Der Oeschinensee

Ganz in der Nähe des Blausees liegt ein weiterer atemberaubender Ort. Der Oeschinensee liegt oberhalb von Kandersteg im Berner Oberland am Fuße der Blüemlisalp. Das Besondere dieses Bergsees ist nicht nur die zauberhafte Farbe des Wassers, sondern auch die wunderschöne Aussicht auf die umliegende Berglandschaft. Wenn du gerne etwas unternehmen möchtest, hast du hier die Gelegenheit auf eine Ruderbootsfahrt, tolle Wanderungen in den Bergen oder eine abenteuerliche Fahrt mit der Sommerrodelbahn.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Serena E Spaccarotella (@serenaspae) am

Auch interessant: Das sind die schönsten Hüttenwanderwege in Österreich

Der Riffelsee

Ein weiteres Highlight unter den Schweizer Bergseen ist der Riffelsee in Zermatt. Er befindet sich auf einer Höhe von 2.757 Metern und ist nach einem 10-minütigen Fußmarsch von der Bergbahnstation Rotenboden zu erreichen. Besonders beliebt ist der See wegen seines einmaligen Ausblicks auf das majestätische Matterhorn, welches sich immer wieder auf faszinierende Weise im klaren Wasser des Riffelsees spiegelt. Was für ein Anblick! In der Umgebung gibt es zudem ein paar wirklich coole Klettertouren.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Irina (@arina2806) am

Der Crestasee

Der Crestasee zählt ebenfalls zu den Juwelen unter den Schweizer Bergseen. Er liegt zwischen Trin-Mulin und Flims und ist eines von vielen geschützten Naturdenkmälern des Landes. Das Wasser schimmert in Grün- und Blautönen, er ist umgeben von atemberaubenden Wäldern und gilt unter den Einheimischen noch als echter Geheimtipp. Gespeist wird der See von unterirdischen Quellen, es gibt eine Feuerstelle, wo man selbst auch Grillen kann und um den See herum führt ein sehr schöner Rundwanderweg.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von onuroid | onury&melbee (@onuroid) am

Auch interessant: Das sind die schönsten Orte zum Picknicken in Österreich